Follow

Nachdem ich dem ARD-Corona-Extra ein Statement zum Thema Verschwörungsideologen gegeben habe, schlugen zahlreiche Kommentare in diesem Stil bei mir auf. Ich bekomme Anweisungen? WTF! Was mit „zur Rechenschaft ziehen“ gemeint ist? Ehrlich, ich will es lieber nicht wissen....

@kattascha
Ömpf.
Lass dich nicht einsammeln!
Mich interessiert ja mal, äääh...
Wie ist der eigentlich an den Laptop seines Betreuers gekommen?

@kattascha aha, alle Journalist*innen bekommen also Anweisungen… solche Kommentare bestätigen auch nur, dass es richtig war, ein Statement zu Verschwörungsideologen abzugeben. 😕

@kattascha ich hab bei mir in der sportgruppe einen "aluhutträger" der die leute fragt ob sie an corona "glauben" oh well. Ich versuch mit sowas dann umzugehen wie beim Meditieren: Ach, schön dass da Gedanken und Gefühle sind, die dürfen da sein und dann lass ich sie wieder gehen. Dh nicht unbedingt ein Ohr rein andres raus, aber nicht zu ernst / persönlich nehmen. WIe in deinem Buch steht, die Leute sind sauer auf irgendwas im Leben und lassen das dann so an anderen raus.

@kattascha ich weiß nicht was genau dein Statement war, aber ich glaube du musst etwas wirklich richtig gemacht haben.

@unicorn @kattascha Die Formulierung ist tatsächlich bemerkenswert. Was wird hier angedeutet? Das der/die Kommentierende selbst Anweisungen erhält? #clickworker

@kattascha Nicht drauf eingehen, es sei denn, es ist strafrechtlich bedeutsam. Du musst dich für nichts rechtfertigen, und schon gar nicht so einem gegenüber.

@kattascha "Du hast deinen Job nicht verstanden.... es ist dein Job und du bekomsmt auch nur Anweisungen"

So einfache Logikfehler tun weh.

@kattascha Wer grundsätzlich auf Groß- und Kleinschreibung achtet, aber dann zwei Mal "job" anstatt "Job" schreibt (und "fu" anstatt "Du"), kann von mir nicht mehr ernst genommen werden. 😛
Lass Dich nicht unterkriegen, @kattascha, Du machst einen klasse *J*ob! 😘

@kattascha Bei solchen Kommentaren wünsche ich mir immer, dass sie vollautomatisch mit Klarnamen, Adresse, Alter und Passbild ergänzt werden.
Es ist bewunderswert wie du mit derartigen Kommentaren umgehst, ich stelle mir vor, dass das wahrlich ncht einfach ist.

@erik @kattascha Das Problem ist: solche Leute sind „stolz“ auf ihre Meinung, weil sie in ihren Augen die einzigen sind, die „selbstständig denken“. Die würden mit Freunden ihren Namen unter so etwas setzen. Die Klarnamenpflicht würde dieses Problem nicht lösen, dafür aber eine Reihe neuer Probleme schaffen.

@pinguin @kattascha Nicht das man mich missversteht, ich bin kein Verfechter der Klarnamenpflicht. Und ja, du hast wahrscheinlich Recht, dass die wirklichen Überzeugungstäter kein Problem damit hätten ihren tatsächlichen Namen zu lesen. Vielleicht würde es Mitläufer abschrecken.

@kattascha W. T. F.

Ich hoffe nur, dass das nicht weiter eskaliert...

Psst, @kattascha...
Anweisung von ganz oben: Bitte genau so weitermachen wie bisher! :mastolove: Recherchieren, Kommentieren, Aufklären, Öffentlichkeit schaffen...

Ach ja: Und wieder regelmäßiger #Denkangebot|e veröffentlichen 😊

@kattascha Einfach nur: Weiter so! Solange es Menschen gibt, die sich von solchen Äußerungen nicht beeindrucken lassen, so lange gibt es Hoffnung. Traurig, dass das inzwischen so viel Mut verlangt.

@kattascha du leistest hervorragendes. (etwas positives gegen haterei) :)

@kattascha bei solchen kommentare möchte ich mal verfasser ins gesicht spuken ... man oh man ....

@kattascha

Wenn du sagst "Ich bekomme keine Anweisungen!"

heißt es

"Noch schlimmer! Du brauchst gar keine Anweisungen mehr, du hast das alles längst internationalisiert!".

@ringel72 @kattascha

Ja, diese Kreise können das mit den Fremdwörten meist nicht so. Und mit dem Deutschen erst recht nicht.

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community