Follow

Ich mache gerne Nachtspaziergänge. Wenn das nicht mehr gehen sollte ist das für mich zwar blöd, aber kein Weltuntergang. Wenn aber zugleich Arbeitgeber immer noch nicht Home-Office ermöglichen müssen, dann zweifele ich schon, wie ernst die Entscheider das Ganze überhaupt nehmen.

@kattascha imho genauso ernst, wie die Union jahrelang den Klimaschutz. 🙄

@kattascha
Gerade jetzt gibt es viele Gründe nachts unterwegs zu sein, wenn es einen Grund gibt überhaupt unterwegs zu sein. Weniger Kontakt im ÖPNV, falls Auto, weniger Verkehr und damit geringere Unfallgefahr (wer will schon unnötig ins KH).
Wenn ich dabei niemanden treffe, wie ich es bevorzuge, kriminalisiert mich eine Ausgangssperre für meine Rücksicht.
Dumm, dümmer, Politiker...

@kattascha M. E. sind wir im privaten Bereich an die Grenzen gekommen. Und das wird überwiegend eingehalten. Wo ist der Sinn, abends nicht raus aber früh in den vollen Bus und dann auf Arbeit.

@kattascha
In Bayern seit Mitte Dezember, inkl. 500 Euro Strafe. Ich kann nicht behaupten, dass man sich dran gewöhnt. Über Weihnachten/Silvester konnte ich die Regelung noch halbwegs nachvollziehen. Inzwischen jegliches Verständnis verloren. Man igelt sich noch mehr ein, stresst sich etwas über den Tag, auch ja ausreichend an der frischen Luft gewesen zu sein. Und keine Aussicht auf Lockerungen, keine Ziel-7-Tage-Inzidenz, etc. ... (und sei sie "0", dann wäre das ja zumindest mal eine Aussage)

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community