Follow

Zum mitschreiben: Die AfD ist weder „konservativ“ noch „bürgerlich“. Bitte verharmlost nicht eine rechtsextreme Partei mit so einem Label. Danke.

@kattascha Bürgerlich, und v.a. konservativ, sind als Verharmlosung für Faschisten unerträglich, finde ich genauso. Ich finde aber auch, 》faschistisch《 schließt 》bürgerlich《 ein. Es kann, besonders, wenn von einer antikapitalistischen Warte aus diskutiert wird, das zusätzliche Label 》bürgerlich《 als Erinnerung gemeint sein, wie oft Bürgerliche schon Steigbügelhalter der Faschisten waren.

@mupan @kattascha Nicht den Einfluss der Adeligen vergessen. Die Hohenzollern spielten beim Aufstieg der Nazis eine unrühmliche Rolle.

Das Etikett "radikaler Konservativismus" oder "verrohte Bürgerlichkeit" von Natascha Strobl sollte als Erklärungsmuster für HG Maaßen, aber auch für viele AfDler:innen geprüft werden.

@kattascha NDR Info sprach heute morgen von rechtsextrem und weniger rechtsextrem.
Das fand ich ganz passend gewählt. :)

@kattascha Die #fckafd ist zudem eine streng neoliberale Partei, die sich einen feuchten Kehrricht um soziale Gerechtigkeit kümmert.

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community