Follow

Leute, die einem „blindes Vertrauten in Wissenschaft“ in Sachen Corona vorwerfen, vertrauen ihrerseits oft blind esoterischen Pseudolehren. Vertrauen in Wissenschaft ist nie „blind“, das ist der große Unterschied: Es gibt Daten, Studien, etc.. Lasst Euch nicht verunsichern.

@kattascha Ist halt so ähnlich wie bei freier Software. Ich habe noch nie von einem heruntergeladenen Paket allen Quellcode geprüft. Aber es beruhigt ungemein, dass ich (oder jemand, der sich damit auskennt) das jederzeit tun könnte.

@kattascha Leute die sowas vorwerfen haben überhaupt, ÜBERHAUPT keine Ahnung, was Wissenschaft überhaupt ist... Die denken, Wissenschaft ist sowas wie Politik oder Religion. Da sitzen welche geheim zusammen und mauscheln sich etwas aus, um die große Masse der Bevölkerung auszunutzen und auszuquetschen, oder sie denken, dass Wissenschaft das ist, was in den Boulevardblättern als "die Wissenschaft hat festgestellt" verkauft wird...

Nicht nur Staatsbürgerkunde sondern auch Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens müssten schon in den Grundschulen gelehrt werden... Gar nicht mal so die Statistik... aber was ist "Wissenschaftlicher Konsens" und was sind (Einzel)Studien im Kontext der wissenschaftlichen Arbeit wert, wie kann man Studien interpretieren usw...

jo eh... Träumen wird man ja wohl noch dürfen.
@HoSnoopy @kattascha
Ich hab gestern mit einem Bekannten wieder mal darüber geredet... Und er meinte, dass er sich bei den Impfungen nicht sicher sei, wegen der Langzeitwirkung und so, und dass es ja einen indirekten Impfzwang gibt (kein Zutritt oder nur mit Tests usw...)
Und er wisse ja nicht, wem er da noch glauben kann.

Ich hab ihm gesagt: Geh in die Wissenschaft und hör dort genau zu. Nicht den "Experten" in allen möglichen Kanälen. Sondern wirklich den Wissenschaftlern zuhören, die sich ihr Leben lang mit der Materie beschäftigt haben...

Hab ihm dann das Grundprinzip der mRNA-Impfung erklärt, und dass das nix anderes macht, als das was das Virus auch macht, nur ohne Erkrankung. Hab ihm in einfachsten Worten erklärt, was das Immunsystem tut, und warum es bei manchen nicht ordentlich oder dauerhaft auf die Impfung reagiert und keinen Schutz zurücklässt... Wie genial der Körper funktioniert usw.

Ich hab mir dieses Wissen auch im letzten Jahr angeeignet. Einerseits hab ich ein Interview über das Immunsystem (im Allgemeinen, nicht auf Corona speziell!!!) mit einem Immunologen der Berliner Charitee gehört (leider Bezahlkontent eines Coachings über Ernährung und Abnehmen) und andererseits
www.falter.at/falter/radio/b07…
und das
www.falter.at/falter/radio/312…

Renee Schröder hat sich ihr gesamtes berufliches Leben mit der RNA beschäftigt und sie geht in diesem beiden Podcast-Folgen sehr genau darauf ein, wie es höchstwahrscheinlich war, wie das Leben entstand, und warum Viren uns überhaupt infizieren können, und auch wie genial die Entdeckung der CRISPR-Genschere bei den Phagen ist, und warum die auch beim Menschen funktioniert und so präzise funktioniert...
@kattascha Ich sehe das genau so. Aber dieses "Vertrauen in die Wissenschaftlich" war und ist bei Corona eben auch etwas schwierig, weil der breite wissenschaftliche Diskurs hier öffentlich war und alle Stimmen zur Geltung kamen. Was soll in der Flut der Daten und (auch widersprechenden) Studien für einem gelten?

Darum haben es Esoteriker mit einer einzig richtigen (sic!) Meinung eben leichter, Anhänger zu finden.

@Hiker @kattascha

Da ist was dran. Vor allem haben sicher viele angenommen, dass es bei den Gelehrten eine eindeutige, gemeinsame Wahrheit geben würde. Stattdessen haben sie erfahren, dass die Situation (Klima, Corona etc.) tatsächlich sehr viele Facetten hat und damit äußerst komplex.

@Calypso1 Genau das - auch ganz viele Medien verstehen nicht, wie Wissenschaft funktioniert. @kattascha

@kattascha Ich denke nicht, dass man sich ernsthaft dafür rechtfertigen muss, wissenschaftlichen Erkenntnissen Glauben zu schenken. Daher würde ich das gar nicht erst tun.

@simsalabim leider sind wir wieder in der frühen Neuzeit angekommen... und man muss sich dafür wieder rechtfertigen...

Die Menschen wollen Wahrheiten, kein Wissen... 🙁

@kattascha

@kattascha das mit dem blinden Vertrauen in alternative Quellen ist ein guter Punkt. Dennoch gibt es auch eine Menge blinden Glauben in "die Wissenschaft", die angeblich dies oder jenes forderte, obwohl es die Wissenschaft in der einmündigen Form gar nicht gibt.

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community