Es folgt ein Rant über Apps. Los geht's mit meinem Verkehrsverbund, dem HNV. Im Play Store findet sich eine HNV-App: ein 70MB schwerer PDF-Viewer für das eigene Fahrgastmagazin und deren Newsportal. Die Fahrplanapp "Roxane" für Java-Handys wurde Mitte letzten Jahres leider eingestellt. Empfohlen werden ab jetzt die "PDF-Fahrpläne zum Mitnehmen", efamobil.de (lecker) sowie die Apps von bwegt und DB. Handytickets gibt es über die DB.

Rating: 💩💩💩💩/💩💩💩💩💩

Bwegt hat gleich fünf Apps im Angebot. Zwei um den Fahrplan abzufragen, eine um Radrouten zu planen, eine für den Ticketkauf und eine für Bahnhofinfos. Im Schnitt kommen die Apps auf etwa 2 von 5 ⭐ im Play Store.

Rating: 💩💩💩💩💩/💩💩💩💩💩
(für jede App ein 💩)

Follow

Der KVV gibt sich mit drei Apps zufrieden und hat's nicht so mit Rechtschreibung.

Rating: 💩💩/💩💩💩💩💩

Der VRN/RNV braucht gleich vier Ticketapps. Eine davon verfolgt ein innovatives Konzept: Ticketpreis nach Luftlinie - ein relativ günstiger Tarif der nur über die eTicket-App verwendbar ist. Schade, dass diese App nicht funktioniert. Eine Infoapp für den RNV gibt's noch oben drauf.

💩💩💩💩/💩💩💩💩💩

Im MDV gibt es die easy.go-App, mit der man seine Tickets elegant über die Prepaidhandyrechnung bezahlt. Für Leipzig gibt es nochmal eine gesonderte App sowie einen Onlinestore - Tickets dort gelten jedoch nur ausgedruckt. Im DB Navigator ist kein Ticketkauf möglich.

Rating: 💩💩💩💩/💩💩💩💩💩

Sidenote: ich bin noch nie mit einem Bus gefahren, in dem das Gerät zum Scannen von Handyticket QR-Codes funktioniert hat. Die BusfahrerInnnen mussten dann immer mit den Augen den Code dekodieren. Oder haben einfach nur so genickt, keine Ahnung.

Hier mein Tipp gemäß §130a StGB: immer den folgenden QR-Code vorzeigen:

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!