Follow

VPNs: 1. Man muss dem Anbieter vertrauen, 2. Der Anbieter kennt die IP und Inhalte, 3. Traffic geht nach dem VPN trotzdem unverschlüsselt durchs Netz, 4. No-Logs ist meist quatsch, 5. Streaming Dienste könnten den Account bannen, 5. verbraucht unnötig Akku.

Habe ich da was vergessen?

@kurzgedanke hab nie gemessen wie sich das tatsächlich auswirkt, aber theoretisch ja auch eine höhere Belastung der betreffenden Netzwerke 🤔

@l1f jua, wahrscheinlich, aber ok das so relevant ist in meinem Fall.^^ habe die verringerte Geschwindigkeit auch rausgelassen.^^

@kurzgedanke @l1f Die Geschwindigkeit ist übrigens ein lustiger punkt. Mit unter kann ein VPN schneller sein, als direkt über den Provider zu gehen.

@maxi oh das stimmt tatsächlich die Apple Update Server sind zu meinem VPN besser angebunden als zu mir. Updates also mittlerweile nur noch über vpn.^^

@kurzgedanke vpn anbieter sind aufgrund der sensiblen Daten prime targets ... gerne auch für NSLs...
und sie vermitteln ein trügerisches Sicherheitsgefühl...
Selbst ein VPN Server zu hosten ist nicht teuerer als den Dienst aus unsicherer Quelle einzukaufen , zumals mittlerweile eine ganze Menge sehr endbenutzerfreundlicher (grafischer) Tools existiert, um das zu tun ;)

@kurzgedanke ... PS: beim unnötigen Akkuverbrauch widerspreche ich, VPN ist grundsätzlich keine schlechte Idee, sondern sinnvoll, um sich u.a. vor zu neugierigen Blicken des ISPs zu schützen

@DiabolusAlbus ich halte vpns per se nicht für scheiße oder böse. Nur diesen Trend der Web-Video Sponsoring von VPN Anbietern, die deutlich falsche Versprechen machen und ein falsches Gefühl von Sicherheit und privacy vermittelt, was einfach nicht stimmt.

@DiabolusAlbus und früher oder später erfährt sowieso irgendwer wohin du surfst und wer mit dir sprecht. Es ist also nicht die all umfassende Anonymität, wie es versprochen wird.

@DiabolusAlbus das mit dem Prime targets ist super. Danke!

Ja, das ja mittlerweile fast schon 1click in der fritzbox.

@kurzgedanke wenn ich meinen Mist kurz dazu geben darf: alles was Anonymität verspricht, ist bullshit. VPNs sind für Szenrien wie Websperren gut und sinnvoll. Aber sicherer macht es einen selbst nicht.

Ich muss aber auch sagen, das VPNs ja auch verschieden eingesetzt werden können. Ich nutze sie z.B. für das was sie gedacht sind: Privates Netzwerk.

Aber deine Auflistung ist wirklich gut :-)

@maxi Jap. 😊 Es geht mir dabei auch eher mehr im die Kommerzielle VPNs die irgendwas von totaler Sicherheit und Privacy erzählen.^^

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!