Follow

Erinnert ihr euch an die frühen 90er als viele deutschsprachige Anleitungen für Computerdinge schlecht maschinenübersetzt waren und man auf der "Stiefeldiskette" eine "autoexec.fledermaus" finden sollte?

"Klicken Sie auf das Kästchen mit einer MS-DOS-startscheibe" !!! Ich werf mich weg. Intel hat die alten Handbücher (inkl. autoexec.fledermaus) noch online.

intel.de/content/www/de/de/sup

@lastfuture autoexec.fledermaus. 😂

Danke dafür! 😂 😂

@esureL Legen Sie die Festplatte in das Laufwerk des Zielsystems ein und schalten Sie die Kraft ein.

@lastfuture hahaha... uuuunglaublich... und ich hielt das erst nur für ein albernes Wortspiel 😊

@lastfuture Fledermaus Datei! warum… hab ich da nie dran gedacht…

@lastfuture "BIOS-Genesung" ist auch eine elegante Formulierung.

Schätze, ich mache nicht mehr Backup und Recovery, sondern künftig Datensicherung und Datengenesung.

@lastfuture man hat damals nicht mal sonderlich weniger Aufwand mit den Übersetzungen getrieben - die Zielgruppen waren nur noch viel kleiner (also ein Produkt für 10K Anwender damals hatte ähnlich Aufwand wie eins für 10K Anwender heute) und automatische Übersetzung war noch viel, viel schlechter.

Ich vermute gar dass relativ dadurch eher mehr Aufwand getrieben wurde.

@drazraeltod bei kleinen und mittleren Unternehmen ist das ja fast schon liebenswert. Intel als großer Hardware-Hersteller hingegen ist in Deutschland seit den Siebzigern aktiv und hätte wirklich jemanden dort das noch mal gegenlesen lassen können.

@lastfuture
war keine Entschuldigung - nur die Vermutung dass das heute nicht inhärent besser ist

@lastfuture "Speicheln sie auf der Festplakette" - war damals ein großartiger Mix aus Tipp- und Übersetzungsfehler...

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!