Follow

Es ist echt immer wieder spannend wie weiblich Fridays for Future, zumindest hier, sind. Mit dem alter wird die Differenz war kleiner aber bleibt doch bestehen. Wäre spannend zu wissen ob das überall so ist?

Das Feedback ist ja relativ eindeutig, dann würde mich nur noch interessieren warum das so ist?

@leah ich habe den eindruck, dass das bei fast allen protestbewegungen, zumindest in den letzten 50jahren, so war und ist.

@leah In Trier: Mein Eindruck - es ist insgesamt relativ ausgewogen, mit leichter Tendenz zu mehr Mädchen / Frauen. Aber du hast recht: Je jünger, desto eher weiblicher.

@leah Nicht nur bei FFF, sondern die ganze Klimagerechtigkeitsbewegung ;)
Ist also kein Zufall

@leah Bei @sakara und mir in war das Verhältnis ziemlich ausgeglichen.

@leah Evtl. Vorbildfunktion von Greta. Tendenziell habe ich das Gefühl, dass Naturschutz ein "Mädchenthema" ist.

@leah klimawandelverhinderung ist vielleicht care-arbeit? #planetcare

@leah Abspaltung der Natur und Abspaltung des weiblichen aus dem Kapitalismus ging schon immer Hand in Hand.

@leah also in Bamberg als ich dort war, war es bisher sehr vermischt und auch viele Familien

@leah mich gruselt unfassbar, dass so viele Leute in den Replies das offenbar nach Aussehen bewerten.. jetzt hab ich einen weiteren Grund, mich nicht an Demos zu trauen: Von eigentlich transfreundlichen Menschen zu statistischen Zwecken misgendert werden.

@cuffedCatling jetzt bin ich ein bisschen irritiert... welche Replies meinst du? Und wo wurde irgendwer dabei zu statistischen Zwecken misgendert?

@leah @cuffedCatling einige der Personen, die von den Menschen hier als weiblich bezeichnet werden, sind vermutlich keine Frauen. Aber werden trotzdem für "Das Verhältnis ist so", also für Statistik genutzt

@Zianor @cuffedCatling nur für mein Verständnis, das Problem seht ihr dann also auch in meinem ursprünglichen Toot?

@leah @Zianor ich hatte bei deinem Toot eigentlich noch die Hoffnung dass du niemandem nach Aussehen ein Geschlecht zuweist, sondern dich auf Selbstaussagen stützt.. aber dann ist dem offenbar nicht so?

@Zianor @leah und andersrum Leute als nicht-Frauen gezählt obwohl sie es sind

@cuffedCatling @Zianor ich habe niemanden gefragt, nein. Das wäre bei ca. 200 Personen die ich nicht kenne auch etwas schwierig. Ich habe aber auch niemandem eins direkt zugewiesen. Viel mehr hab ich, ja nach äußerlichen Merkmalen, eine Schätzung abgegeben. Dabei war ich mir aber durchaus sehr bewusst, dass ich damit vermutlich nicht in jedem Fall richtig liege und habe das wiederum in der Aussage berücksichtigt.

@leah versteh ich das richtig, dass du zB „ich sehe unter diesen 20 Menschen 15 Frauen, aber manche davon ordne ich vll falsch zu, also sagen wir mal, sicher mehr als die Hälfte der Gruppe sind Frauen“ für eine okaye Aussage hältst, weil es keine einzelne Person direkt misgendert?

@cuffedCatling du ich sehe exakt in welche Ecke du mich da gerade argumentieren möchtest. Ich hätte genau so gut in meinem ursprünglichen Toot "weiblich gelesene Menschen" schreiben können. Sprache ist aber nicht perfekt und auch ich denke nicht immer an jede Formulierung. Du wirst daher keinen Antwort auf die Frage bekommen, außer das ich mit dem "sicher" in deiner Aussage absolut nicht einverstanden bin.

@leah ich versuche eigentlich zu verstehen, nicht zu argumentieren.. sorry dass es angriffig rüberkam :/
Mir geht’s auch nicht um Formulierungen, sondern einfach grundsätzlich um die Idee, Menschen nach Aussehen Geschlechter zuzuordnen, da würde „gelesen“ ja nichts dran ändern..
Aber es freut mich dass du der Aussage nicht zustimmst!

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!