Follow

Du hast Sorgen oder Bedenken wegen der ? Das ist okay.

In meinem Text möchte darauf eingehen und dir dabei auf Augenhöhe begegnen, Zusammenhänge einfach erklären und dich nicht unter Druck setzen.
leah.is/posts/lass-dich-impfen

Lass uns ein Stück gemeinsam gehen.

@leah danke, daß Du das alles auseinander klamüsert hast 👍
Ich hatte nie Bedenken, dachte nur, hey, her das ~Dope~!
Hatte auch Glück daß "meine Lungenpraxis" das dann doch ganz easy organisiert hat.
Aber gut, daß Dein Blogpost, eine Entscheidungshilfe, für Impfskeptiker (*gn) bietet.

@leah
Sehr guter Blogpost. Hab mich selbst intensiv mit der Thematik befasst und finde ihn sehr gelungen. Eine Anmerkung zu Vektorimpfstoffen:
Im Fall von Astrazeneca (Vaxzevria) verhält es sich wie von Dir beschrieben. Da bei der zweiten Impfung exakt derselbe Impfstoff zum Einsatz kommt, wie bei der ersten, verpufft ein Teil der Spikeproteine, da der Körper bereits den Vektor (=Trägervirus) erkennt und neutralisiert. Der Corona-Teil wirkt dann nicht mehr im vollen Umfang.

@leah
Das nennt sich Vektorimmunität. Die ist vermutlich auch der Grund, weswegen ein längerer Impfabstand bei AstraZeneca / Vaxzevria eine höhere Wirksamkeit erzielt - der Körper vergisst mit zunehmendem Abstand den Vektor wieder und das Spikeprotein kommt wieder mehr zum Wirken.
Der Effekt der Vektorimmunität ist den Impfstoffherstellern natürlich bekannt. Normalerweise verwendet man beim Prime-Boost-Schema (Erst- und Zweitimpf.) unterschiedliche Vektorviren und verhindert so diesen Effekt.

@leah
Bestes Beispiel: Sputnik V aus Russland. Anders als bei AstraZeneca hatte dieser Impfstoff eine Wirksamkeit von mehr als 90 % und befand sich damit beinahe auf Augenhöhe mit Comirnaty (Biontech) und Spikevax (Moderna).
Jetzt die Frage: Warum hat AstraZeneca das nicht genauso gemacht?
Und die Antwort:
Vaxzevria war ähnlich wie Johnson&Johnson zunächst als Einmalimpfstoff vorgesehen. Dann hat sich während der Erprobung herausgestellt, dass zwei Dosen die Wirksamkeit doch erhöhen.

@leah
Und so kam er dann in die Zulassung.

Übrigens:
Angeblich hält die Schutzwirkung gegen Corona bei Vektorimpfstoffen länger an als bei mRNA-Impstoffen. Hat also alles Vor- und Nachteile.

@leah Habt ihr auch mal recherchiert wegen dritter Impfung, man hört soviel davon, das vielleicht ende des Jahres oder gar im Frühjahr eine dritte Impfung dran sein könnte. Obwohl es mal hiess, das im Herbst sowas kommen sollte, aber wir sind ja mitten drin.

@leah ob es kommt oder nicht bzw. wie die Wirksamkeit da ist ?

@gse ich gehe sehr davon aus das es diese geben wird. Noch sind die Zahlen gut genug und man kann es sich erlauben nur die besonders vulnerablen Gruppen zu impfen. Aber um eine Auffrischung werden wir kaum rum kommen solange die Pandemie auch in anderen Ländern die keinen Impfstoff oder nur wenig abbekommen weiter läuft. Besonders weil es Sinn macht nochmal ein Update zu verteilen. Eine so große Kampagne wie im Frühjahr wird es dafür aber eher nicht geben.

@gse die Wirksamkeit ist sehr gut und die Werte gehen nochmal deutlich nach oben und liegen entsprechend höher als nach zwei Impfungen, das ist zu erwarten gewesen, da es eben ein erneutes erinnern und trainieren ist. Zur Haltbarkeit gibt es aber noch keinen Langzeitstudien, da kann ich also noch nichts sagen.

@leah das ist echt gut geschrieben! vielen dank :)
hoffentlich erreicht es viele derer, die es erreichen sollte. (wie beim impfen: ich tu meinen teil und gehe jetzt links an leute verteilen)

@gekitsu schön zu hören, möge es erfolgreich sein :)

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community