@linuzifer Du hast recht, auf Dauer sehe ich das Problem aber größer werden. Die Faschos konnten ihr Profil etablieren und haben die sächsischen Debatten bestimmt. Die restlichen Parteien kommen oft nicht über "wir sind nicht die Nazis" hinaus. Wenn das so weiter geht, wird es in den nächsten 5 Jahren noch (viel) schlimmer :(

@gom
Kann man auch anders sehen. Gepeaked sind sie, haben ihr erklärtes (und wohl auch erwartetes) die stärkste Partei vor CDU respektive Brandenburg zu werden doch deutlich verfehlt. Die Landkarte sieht gegenüber der Kommunalwahl in Sachsen auch weniger ernüchternd aus (auf niedrigem Niveau).
@linuzifer

@gom
Klar sind das viel zu viele Prozente aber es zeigt auch dass sich Leute gewehrt haben, es ist kein Selbstläufer für die AfD. Es zeigt für mich das Ideenlosigkeit und Hass Grenzen beim Wählerpotential haben. Es kommt jetzt darauf an dass die folgenden Landesregierungen jetzt gute Arbeit leisten und der Widerstand gegen die AfD aufrecht erhalten wird!
@linuzifer

@Sdfendor
Ich befürchte, dass dieser Widerstand gegen die Nazis kein dauerhaft sinnstiftendes Konzept ist. Damit wird den Braunen die Initiative beim Setzen von Themen überlassen. Sowas verfängt bei Wählern ungemein. Wenn die Regierung zur Opposition der Nazis degradiert werden Viele das nächste Mal gleich die Rechten wählen.

@gom Genau deswegen meine ich ja, dass das nur mit sinnvoller Politik der sich findenden neuen Landesregierungen möglich sein wird. Man kann sich nicht zur Opposition der rechtsradikalen Opposition machen lassen. Hier ist auch die Krux, der CDU in Sachsen traue ich hier nicht über den Weg.

Andere Länder zeigen aber auch, dass der Kampf gegen die Rechtspopulisten nicht umsonst ist (als Beispiel sei hier nur die Partei von Gert Wilders genannt in der letzten Europawahl).

@Sdfendor Was an Politik betrieben wird ist fast egal. Geht es danach würde keiner die Rechten wählen, denn was die fordern ist seit Jahren Politik der sächsichen CDU. Was viel wichtiger ist, ist die Kommunikation und die mediale Darstellung. Da geben die Rechten den Ton an. Selbst dort wo ich mein Kreuz gemacht habe kam in der präsenten Außendarstellung hauptsächlich rum: "wir sind gegen die Faschos". Eben jene Faschos konnten aber die Themen setzen:
* Gegen Zuwanderer
* Für Diesel
* anti Öko

@linuzifer I don't have any context with this, but usually when people shout this without any context they mean to say that there's either no borders and we (europe) should provide for everyone that asks, *or* you're a racist, which is silly at best. Not everyone that disagrees politically is immediately a racist.
Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social - because anarchy is much more fun with friends.
chaos.social is a small Mastodon instance for and by the Chaos community surrounding the Chaos Computer Club. We provide a small community space - Be excellent to each other, and have a look at what that means around here.
Follow @ordnung for low-traffic instance-related updates.
The primary instance languages are German and English.