Follow

Bei mir in der Arbeit wird Ubuntu als Distrobution vorgeschrieben, damit die Leute nicht dauernt Ihre Systeme mit updates abschießen sollen und mehr Zeit mit dem fixen verbringen, als mit der tatsächlichen Arbeit. Die KollegInnen verbingen mehr Zeit mit dem fixen von Bugs bei Ubuntu als mit der produktiven Arbeit :awesome:

@dirkjaeckel Natürlich behält jeder Kollege seinen Fix für sich, genau so wie die Configs und Optimierungen. Ergo dokumentiert keiner ein Troubleshooting.

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community