Follow

"also, fahrrad ist ja gut, aber für volle getränkekisten brauchst doch ein au ... oh"
der @brauseonkel@twitter.com mal wieder!

@luebbermann auch: was wiegt egtl. eine volle kiste? um mal das gewicht auf dem rad zusammen zu rechnen?

@luebbermann so muss das 😍😍 Carla Cargo mit ordentlichem zugefährt <3

@luebbermann @jinxx zähle 38 Kisten, nehmen wir mal nur die 0,5kg Flüssigkeit pro Flasche sind wir schon bei knapp 400kg dieses Gefährts. Inkl. des Glases dürfte das locker über 500kg gehen. Bei aller Liebe fürs Fahrrad halte ich das für brandgefährlich weil sich das kaum bremsen lässt wenn es denn mal in Bewegung ist.

@maxheadroom @jinxx es sind eher 700 kilo :-) nach aussage des fahrers (kunde von uns) fährt er aber nur 10 km/h maximal

@luebbermann @maxheadroom Inkl Fahrer*in ist das dann fast soviel, wie mein erstes Auto , ein 94er Renault Clio, an Leergewicht hatte.

@maxheadroom
Bremse vom Motorrad dran und dein Problem ist es Keines mehr. Zudem "Masse schwer bremsbar" ist bei Straßenpanzern und LKW die mit +50km/h durch besiedeltes Gebiet fahren sowieso gesellschaftlich akzeptiert.
@luebbermann

@gom @luebbermann ja, ich meinte auch eigentlich nur das "normale" Fahrradbremsen für solche Konstruktionen meiner Meinung nach nicht ausreichend sind. Und an dem Gefährt sehe ich keine anderen. Prinzipiell bin ich für autofreie Innenstädte. Fahrräder reichen eigentlich völlig.

@luebbermann I hope there's an electric motor somewhere in there. I'm _not_ going to muscle that train up any hill.

@luebbermann Ansonsten gilt: Kästen nicht einzeln kaufen. Nimmt man zwei, kann man die mit Gurten verbinden und links und rechts vom Gepäckträger herunterhängen lassen.

das ist ein ernsthafter getränketransport .. hatte der irgendwo einen akku/motor?

@luebbermann kommste aber auch nur im Flachland mit voran ;)

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!