fav wer in den letzten monaten alle vermeidbaren kontakte in innenräumen vermieden hat, RT wer das unverändert seit mitte märz getan hat.

reply wenn ihr mitteilen wollt wie das war, anstrengend, nervig, mit diskussionen verbunden oder oder

Follow

(hab das zb seit mitte märz gemacht. keine privaten treffen in innenräumen, nur eine handvoll mit abstand und draußen, und berufliche kontakte (in der pflege sind die nötig) auf das absolute minimum und kurze dauern reduziert. und mit masken natürlich. alles nervig aber nötig.)

@luebbermann ja genau so. ausnahme: trainigsgruppe mit handvoll von leuten die nicht gewechselt haben, bei offenen fenstern solange die inzidenzen (d.h. die wahrscheinlichkeiten) günstig waren

hab mich allerdings von der rangehensweise vieler anderer tw ziemlich verschaukelt gefühlt

@luebbermann
mach das seit 18.03. ziemlich konsequent, ohne groß was zu vermissen, Kontakte halt draußen mit Abstand. Muss aber öfter dabei den Rückwärtsgang nutzen. Scheinbar sind 1,5 m bei manchen weniger weit... (ich hätte lieber 2 m ...)
Und manchmal brauche ich Hilfsmittel, um den Abstand um mich rum sicherzustellen (Einkaufswagen, Fahrrad vom Körper entfernt schieben usw. ).
Gibt schon mal kurze Diskussionen.
Größte Gefährdung: Betriebsarzt, der 3/4 h Arbeitsplatz begutachtete <1 m meist.

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community