Exkremente Show more

@rixx Noch gar nicht gesehen. Gibt es noch welche und wo liegen die? :)

mart-w boosted

@fluxx @maralorn Sie kommt mir bekannt vor, aber ich weiß nicht, woher.

mart-w boosted
mart-w boosted

Shout out to all the librarians. Oh shit sorry.

mart-w boosted

Uh oh. I told the client's dev that we'd take code examples on how to talk to the API in any programming language if our preferred one wasn't available.

I'm now fully expecting them to send credentials to a minecraft server with an implementation in redstone.

@bgcarlisle What library? And does it come pre-packaged or do I need to compile it myself?

Sounds very interesting, to say the least.

@smtw I think the 8-Bit-Guy once did a Commodore keyboard repair on his YouTube channel. Maybe that's worth taking a look at.

mart-w boosted
mart-w boosted

Wine auf dem Linux Subsystem für Windows 10

@ctm Mein letztes iPhone hatte ich vor bestimmt fünf Jahren. Aber ich meine, mich zu erinnern, dass man Apps einfach von der Beschreibungsseite auf seine Wunschliste packen und diese auch irgendwo einfach aufrufen kann.

Möglich, dass es das nicht mehr gibt.

@ctm Ich glaube, es gibt eine Wunschliste. Vielleicht kannst du die ja dafür gebrauchen.

mart-w boosted

Git: Gogs is a lightweight alternative to Gitlab. Interface looks kinda like GitHub
Storage: Samba/NFS/iSCSI, depends on Client OSes and use cases you are using, you could also use SFTP to transfer files over ssh
Sync: syncthing is a quite good replacement for the commercial Resilio. Has clients for major OSes, including Android

Zuletzt: Syncthing macht regelmäßig kurze Abfragen in seiner Datenbank, was verhindern kann, dass ein NAS in den Ruhezustand geht und die Festplatte herunterfährt. Es kann also sinnvoll sein, diese Datenbank auf einen Flash-Speicher auszulagern.

Alles in allem würde ich das Experiment aber als geglückt bezeichnen. :-)

(6/6) @aslmx @AndiS @njumaen

Wenn man so fundamentale Verzeichnisse wie ein Home-Verzeichnis synchronisiert, sollte man definitiv Gebrauch von der Blacklist machen. Einerseits würden Ordner wie .cache einen sonst in den Wahnsinn treiben, andererseits sind eventuell ebenfalls mit Syncthing synchronisierte andere Verzeichnisse damit fast zwangsläufig Teil des Haupt-Synchronisierungsjobs. Dafür ist Syncthing ausdrücklich nicht ausgelegt.

(5/?) @aslmx @AndiS @njumaen

Auf meinen beiden Rechnern habe ich indes fast die Netzwerkkapazität ausgeschöpft. Sind also die Rechenkapazitäten nicht stark begrenzt, scheint Syncthing auch für solche Datenmengen gut zu skalieren. Es hilft auch, dass das System dezentral ist: Müssen kurzfristig große Datenmengen synchronisiert werden, können die leistungsstärkeren Rechner das schnell untereinander regeln, während das NAS mit der Zeit langsam nachzieht.

(4/?) @aslmx @AndiS @njumaen

Es war also die CPU des NAS, die den Flaschenhals dargestellt hat. Dies hat sich jedoch deutlich gebessert, als die Dateien einmal synchronisiert waren: Dadurch, dass die Verzeichnisse in Echtzeit abgeglichen werden und man sich nicht auf regelmäßige Batchjobs zur Synchronisierung verlassen muss, verteilt sich die Last sehr gut und es gibt kaum noch Probleme. Dennoch würde ich ein normales NAS eventuell nicht empfehlen, wenn öfters stoßweise viele Daten anstehen.

(3/?) @aslmx @AndiS @njumaen

Show more
chaos.social

chaos.social - because anarchy is much more fun with friends.
chaos.social is a small Mastodon instance for and by the Chaos community surrounding the Chaos Computer Club. We provide a small community space - Be excellent to each other, and have a look at what that means around here.
Follow @ordnung for low-traffic instance-related updates.
The primary instance languages are German and English.