Follow

Mein Vater gehört zur indischen Community seiner Stadt (in DE). Dort existiert ein florierender Schwarzmarkt für frisch gekochtes Essen, der sich per Messengergruppen organisiert, und ich finds absolut großartig: Privatleute kochen zuhause große Mengen an Essen, nehmen per Nachricht Vorbestellungen entgegen, man trifft sich konsiprativ auf Parkplätzen zur Übergabe, für alle regionalen oder religiösen Essgewohnheiten gibt es Subgruppen. Zum ind. Neujahr wird nochmal extra aufgefahren: (1/2)

Und nach allem, was ich bisher mitbekommen habe, super Qualität und unglaublich günstig.

Es ist einfach nur wholesome, wie diese Community darüber bondet, sich leckeres Essen zuzuschieben. Gleichzeitig ist man vorsichtig, weil das ja alles nicht so richtig legal ist. Hoffentlich geht das weiter gut.

covid 

Das ist übrigens nicht Pandemie-related, das gab’s auch schon vorher :)

@morph ja. du weißt das sicherlich: dieses "hausgekochtes essen ausliefern" ding ist ja in indischen städten an der tagesordnung. ☺️

@rjayasinghe ha, du hast recht, so hab ich’s noch gar nicht gesehen. Klaro, die deutschen dabbawallahs quasi!

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community