Datenschützer: Einsatz von Microsoft Office 365 an Schulen ist unzulässig

Persönlich kann ich sowieso nicht nachvollziehen, was Office 365 an Schulen verloren hat. LibreOffice ist kostenfrei, hat einen ähnlichen Funktionsumfang und kommt auch ohne Cloud aus. Mehr brauchen die Schüler doch gar nicht.

heise.de/newsticker/meldung/Da

@kuketzblog "LibreOffice ist kostenfrei, hat einen ähnlichen Funktionsumfang und kommt auch ohne Cloud aus", auch wenn ich dem wirklich gern zustimmen würde, ist das leider so nicht korrekt. LibreOffice Writer mag für "einfache" Dokumente gut geeignet sein, wenn es aber um benutzerdefinierte Firmentemplates (Schriften, Listen, Kop- Fußzeilen) geht schneidet es leider eher schlecht ab. Auch was die Kompatibilität von verschiedenen LO Versionen angeht haben die noch einiges an Arbeit vor sich...

@tuxflo @kuketzblog Für Templates ist beides eher mehr, ab dem Punkt, wo man mal eine Seitenübersicht haben möchte.
Ich hätte in der Schule sehr gerne schon LaTeX gehabt. Das hätte vieles schöner gemacht, vereinfacht und beschleunigt. Und es geht als Programmieren durch, wie HTMl es momentan macht.

@alsternerd
Da ist aber leider auch das Problem, dass viele Schulen sich sperren. Ich hab immerwieder kostenfreie Workshops für Schüler*innen, aber die Hürde mal eine neue Schule dazu zu kriegen ist echt riesig, weil „es ja auch so funktioniert“.
@tuxflo @kuketzblog

Follow

@TeXhackse @alsternerd @tuxflo @kuketzblog wie bist du da vor gegangen? Sind die Schulen auf dich zugekommen oder hast du dich an die Schulen gewandt?

· · Web · 0 · 0 · 0
Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community