Show more

Etwas makaberer Humor, hab ich aber heute tatsächlich so auf dem Heck eines Feuerwehrautos gesehen:

„Überholen sie ruhig.
Wir schneiden sie raus.
Ihre Feuerwehr.“

Sozialverhalten ist wired.

Da wird man als Mann zum Mansplaining hin sozialisiert, wird dafür ein Paar mal zurechtgewiesen, ändert sein eigenes Verhalten (bzw. arbeitet dran) und findet sich plötzlich zu besserwissenden Frauen hingezogen.

Ich hab ja absolut keine ahnung von aktueller 'passt auf den Schreibtisch'-Hardware und will mir nen Gaming-Rechner basteln.

Jetzt hab ich mal ein wenig HW zusammengestellt und hab keine Ahnung, ob das als Linux-Gaming-Kiste Sinn macht.

Mag da mal jemand, der mehr Ahnung davon hat drüberschauen?

m.alternate.de/html/configurat

@minkorrekt
Nach Bingen fahren und mit keinem Wort "Hildegard von Bingedrinking" erwähnen....
Reini, du wirst alt....

>Discord, The Modern IRC

I will hit you.

Ich mache jetzt seit was weiß ich wie lang (etwas über 10 Jahre) mit diesem Debian rum.

So langsam macht sich in mir das Gefühl breit, es wird die Zeit kommen.... Irgendwie haben wir uns auseinandergelebt.

Nebenbei hab ich diverse Systeme auf SuSE, CentOS, Ubuntu und Arch gebaut und keine davon war geeignet, Debian zu ersetzen.

Vielleicht wird es Zeit darüber nachzudenken, was nach GNU/Linux kommen wird....

Das, was ich will ist bei Alternate gerade nicht lieferbar.... Auch ne Art, sich von überstürzten Entscheidungen abzuhalten

Show thread

So ne Debian-Installation ist auch echt PITR, wenn alle NICs an LACP-Bonds hängen und der Uplink getaggt ist.

(Läd install-DVD nr. 2 runter)

RT @chavalemana@twitter.com

Hier hat gerade jemand in der Bahn gefurzt und plötzlich haben die Leute ihren MNS über die NASE gezogen! ÜBER DIE NASE!

Ich glaube, ich hab 'ne Strategie.

🐦🔗: twitter.com/chavalemana/status

Ich hab gute 15 Jahre nix mehr gespielt und hab entsprechend keine adäquate Hardware.

Langsam Juckt es mich, mir doch mal nen Gaming-Rechner hinzustellen...

Der Polemiker in mir möchte sich ein Schild auf's Rad bauen mit der Aufschrift:
"10-fache Schwanzlänge Abstand beim überholen"

von Stephan Anpalagan, ein birdside Thread:

„Die überwältigende Mehrheit der Polizisten hält sich an Recht und Gesetz.“ - so hört man immer wieder.

Ich kann meine Freude kaum verbergen.

Meistens frage ich mich, ob das ein wahnsinnig guter Scherz ist, den ich einfach nicht verstehe.

Dazu mal ein paar Gedanken.

1. Es gibt Jobs, in denen jede (!) Person exakt nach höchsten Qualitätsstandards arbeiten muss. Ausnahmslos.

Wir würden wohl kaum akzeptieren, wenn die Lufthansa betonen müsste, dass die überwältigende Mehrheit ihrer Piloten nicht absichtlich Flugzeuge abstürzen lässt.

Oder dass die überwältigende Mehrheit der Menschen in einem Atomkraftwerk keine nuklearen Brennstäbe an Nordkoreaner verkauft.

Es gibt einfach Jobs mit derart hoher Verantwortung und massivem Gefahrenpotenzial, da reicht es nicht, wenn nur die „Mehrheit“ keinen Scheiß macht.

2. Wie hoch diese „überwältigende Mehrheit“ sein soll, weiß übrigens kein Mensch.

Wie viele Polizisten in Deutschland wurden wegen rechter Umtriebe suspendiert? Weiß man nicht.

Wie viele Polizisten wurden wegen unverhältnismäßiger Polizeigewalt verurteilt? Weiß man nicht.

Wie viele Polizisten haben im Zeugenstand nachweislich gelogen, um einen Kollegen zu decken? Weiß man nicht.

Dafür dass die Polizei noch die Haare auf meinem Kopf zählt, wenn ich in ein Flugzeug steige, gibt es erstaunlich wenig Infos über polizeiliches Fehlverhalten.

3. Warum sagt man diesen Satz mit der „überwältigenden Mehrheit“ eigentlich nur, wenn es Polizisten betrifft?

Wann immer ein Muslim einen Mordanschlag begeht, steht einen Tag später Horst Seehofer vor den Kameras, um alle Muslime unter Generalverdacht zu stellen.

Eine Gruppe von Jugendlichen zieht prügelnd durch die Innenstadt? Zack! Schärfere Abschiebegesetze.

Ein Asylbewerber schubst ein Kind vor einen Zug? Zack! Diskussion über Einwanderung.

Wir. Interessieren. Uns. Einen. Scheiß. Um. Die. Mehrheit. Wenn. Es. Um. Ausländer. Geht.

Erinnert sich noch einer an „Döner-Morde“? An „Soko Bosporus“? An „Nafris“???

Ein Grundprinzip polizeilicher Ermittlungsarbeit war lange Zeit das Wissen, dass Türken halt kriminell sind. Und man nur lange genug ermitteln müsse, um es ihnen nachzuweisen.

Im NSU-Skandal war die Abwesenheit von Beweisen zur Dönermord-Theorie nur ein Indiz dafür, wie subversiv, hinterlistig und heimlich die NSU-Mordopfer ihren Mafiaaktivitäten nachgegangen sind.

Kein Witz.

Nachzulesen im Plädoyer des Nebenklageanwalts.

www.luebbe.de/bastei-luebbe/bu…

Der ganze Gag hinter Racial Profiling ist doch, dass sich ausgerechnet die Polizei einen Scheiß darum schert, ob sich die „überwältigende Mehrheit“ der Nichtweißen an „Recht und Gesetz“ hält und lieber vorsichtshalber alle (!) PoC demütigenden Kontrollen unterzieht.

4. Ist eigentlich irgendein Polizeifunktionär oder Politiker ernsthaft stolz darauf, dass die überwältigende Mehrheit der Polizisten in diesem Land nicht kriminell ist? Was ist das bitte für ein unfassbar niedriger Standard?

Und was ist das bitte für eine „überwältigende Mehrheit“, die seit Jahrzehnten wegschaut, wenn Kollegen Gefangene verprügeln, Ausländer anzünden oder sich in WhatsApp-Gruppen mit anderen Polizisten Hakenkreuz-Bildchen hin und her schicken?

Kollegen, die sich im Nachhinein nie an irgendwas erinnern.

Dieser Bullshit von der „überwältigenden Mehrheit“ kotzt mich an! Weil er nur dazu dient, die strukturellen Demokratie-Defizite in der Institution Polizei zu verschleiern, zu verharmlosen und zu rechtfertigen.

Weil er die Nicht-Nazi-Polizisten aus der Verantwortung entlässt, sich von #CopCulture, #ThinBlueLine und #Polizeifamilie zu distanzieren und kollegiales Fehlverhalten ohne wenn und aber und ohne jegliches Zögern anzuzeigen und mit aller Macht abzustellen.

Sollen wir uns mal bitte auf eine Sache einigen?

Ein einziger (!) Polizist, der grundlos Leute zusammenschlägt, in einer Nazi-Organisation einen Massenmord plant oder schlicht lügt und betrügt, reicht aus, um das Vertrauen in die Polizei restlos zu pulverisieren.

Und nun denkt mal jeder eine Weile über die vielen vielen vielen Einzelfälle nach, die ihren Weg in unseren Nachrichtenstream finden.

Und dann diskutieren wir noch mal über die Bedeutung von „überwältigende Mehrheit“.

Denn so überwältigend ist die in diesem Fall gar nicht.

#Polizeigewalt #Rassismus #polizei #BlackLivesMatter

Ok, falls ich heute nacht nur nich Bullshit poste, einfach ignorieren.

Kennt ihr das, wenn man sich mit Freund:innen trifft, ne Serie binged, dabei betrunken wird und ab einem gewissen Punkt Netflix nur noch so nebenbei läuft, weil alle in Spaß und Konversation vertieft sind?
Stellt sich raus, das geht auch alleine...

Grüner Tee macht mich wach.

Alkohol macht mich schläfrig.

Nach 2 Tassen grünem Tee mit Vodka (überraschend lecker) bin ich müde UND fühle mich geistig erfrischt...

Offenbar sind da draußen doch Menschen, deren Abende noch langweiliger sind, als meine

Faschos, Demoaufruf Würzburg heute 

Hey #würzburg
recht kurzfristig, aber wenn ihr gleich um 1800 Uhr Zeit habt, der Burschenschaft Prager Teutonia einen gemeinschaftlichen Besuch abzustatten, damit sie wissen, dass ihr Rechtsrock und ihre Naziparolen nicht willkommen sind, kommt doch gleich (18 Uhr) an die Lortzingstraße 29. ✊

Den ursprünglichen Aufruf gibt's hier: nitter.net/Nachbarschafts5/sta

Hey Technikbubble!

Ich überlege ernsthaft mir einen GPD P2 max anzuschaffen.
gpd.hk/gpdp2max

Hat hier irgendwer Erfahrungen mit Linux auf diesem device?

Hey Technikbubble!

Ich überlege ernsthaft mir einen GPD P2 max anzuschaffen.
gpd.hk/gpdp2max

Hat hier irgendwer Erfahrungen mit Linux auf diesem device?

Show more
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community