Show more

Also fehlte nur noch die Software, die sich an meinen Nutzungsgewohnheiten orientierte. Ich arbeite viel mit vim und habe den Editor auch genutzt, um schnelle Mitschriften zu machen. AssistiveCam lässt sich über Kommandos einstellen und ist damit fast so schnell wie vim.

Show thread

Also habe ich mich nach einer alternative Umgesehen und bin auf eine Dokumentenkamera gestoßen, die in ihrer Standardkonfiguration mit Standfuß in vielen Bereichen mithalten konnte - aber sehr viel portabler und handlicher ist.

Show thread

Anfang letzten Jahres habe ich den Hersteller dieses Systems um technische Dokumentation für die proprietären Kameras gebeten, die jetzt nicht mehr produziert werden, wurde aber zurückgewiesen. Ich wollte die Kameras gerne weiter verwenden, weil sie für den Zweck sehr gut sind.

Show thread

Ich selbst habe solche Software schon für einige Jahre genutzt, nachdem ich sie als Kassenleistung zur Unterstützung in der Schule erhalten habe. Das zugehörige Kamerasystem war klobig und unpraktisch, die Software lief nur auf Windows, und Einstellungen waren furchtbar schwer.

Show thread

Kurz eine Erklärung, wieso und weshalb: Vergleichbare Software gibt es meines Wissens nach nur in Kombination mit proprietärer Hardware von Hilfsmittelherstellern, für teilweise sehr sehr viel Geld. AssistiveCam ist mein Versuch, das frei, portabel und effizient zu lösen.
---
RT @nwng_
Mein offenes Kamera-Tool, das ich selbst beinahe täglich nutze, verteile ich jetzt als ersten richtigen Distributionsweg über Snapcraft: snapcraft.io/…
twitter.com/nwng_/status/12963

Diesen Tweet gab es auf Englisch schon mal für kurze Zeit vor zwei Tagen, da hat das ganze allerdings noch nicht wirklich funktioniert. Entschuldigt bitte den Repost und die Werbung :)

Show thread

Ich bin mir über die Freiheitsimplikationen im Klaren, die eine Veröffentlichung als Snap nach sich ziehen. Ich sah es allerdings als den komfortabelsten und verbreitetsten Weg, das Programm einfach zu beziehen.

Show thread

Das Tool ist ausgelegt auf Geschwindigkeit in Alltagssituationen, damit ich mich möglichst auf andere Dinge konzentrieren kann und nicht ständig über meine technischen Hilfsmittel nachdenken muss. Erprobt noch während meiner Schulzeit, zum Zeitung lesen, etc.

Show thread

Mein offenes Kamera-Tool, das ich selbst beinahe täglich nutze, verteile ich jetzt als ersten richtigen Distributionsweg über Snapcraft: snapcraft.io/assistivecam

Damit ist es für fast alle Ubuntu-User zugänglich. Vielleicht könnt ihr ja selbst so davon profitieren wie ich :)

Irgendwie komisch, dass immer nur die tollen Diversity-Image-Filmchen auch mit Audiodeskription vorhanden sind, aber die richtigen Inhalte selten bis nie.

Ist leider echt hart, wenn nicht mal die eigene Familie diesen Wunsch anerkennt und man als "Miesepeter" etc. abgestempelt wird, weil man /ihnen/ einen Tag versaut, indem man gerne auf sowas verzichtet. Ich hasse es.

Show thread

Das schönste in meinem Leben sind nicht dämliche "Nachteilsausgleiche" die mich im Alltag nicht unterstützen - wie z.B. freier oder bevorzugter Eintritt irgendwo, sondern einfach mal ganz normal behandelt zu werden ohne überall die Behinderung vorzuhalten.

RT @EinAugenschmaus
Habe da einen Vorschlag an @BMF_Bund @BMAS_Bund @BBMB_bund @crueffer @jensbeeck @LINKEPELLI Wie wäre es, wenn der Behindertenpauschbeitrag nicht erhöht wird, sondern mit einer Einführung des für Menschen mit Behinderungen, angepasst an die Behinderungen? Thread:>

Wir haben in Dresden jetzt flächendeckend Text to Speech-Haltestellenansagen im ÖPNV.

Mich stört das immer schon bei den kleinsten Ungenauigkeiten in der Aussprache, weil ich täglich Sprachsynthese höre. Finde sie leider ungeeignet und sie ist auch nicht wirklich zu verstehen, wenn es etwas lauter ist im Fahrzeug.

Dieses Exemplar an synthethischer Stimme ist zeitweise extrem gut gelaunt, und eigentlich immer selbst bei kurzen Fetzen absolut unnatürlich in der Betonung.
@DVBAG@twitter.com.

Mein Arbeitgeber hat ein Video zum AGG, in dem Priviligierte auf einer Waage gegen marginalisierte Gruppen wie sexuelle Minderheiten und auch Menschen mit Behinderung aufgewogen werden.

Genau das ist, was schief läuft.

@datenschutzratgeber @marlon Den Nutzernamen habe ich tatsächlich wie meine Passwörter normalerweise auch zufällig generiert. Wenn es mal vorkommt, dass das irgendwo geleakt wird, kann es schwerer mit mir in Verbindung gebracht werden.

Liebe Krankenversicherung,

ich versuche hier, einen sicheren Login anzulegen. Aber leider lasst ihr mich nicht.

Liebe Grüße aus dem Neuland!

Wenn das neue macOS-Design nicht einen guten Hochkontrastmodus hat, hat Apple heute das System für mich unbenutzbar gemacht.

Twitter hat also kein Team für Barrierefreiheit. Nur "freiwillige" Angestellte, die da unbezahlt rumwursteln.

Nicht auszudenken bei der Größe, dem Impact und dem Publikum der Plattform.
---
RT @arhayward
@DLBLLC @mattbc The volunteers behind accessibility at Twitter (there is no formal team) strive to do their best to ensure products are shipped appropriately. Unfortunately though, we aren't aware of every product decision, and the wide…
twitter.com/arhayward/status/1

Show more
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community