Follow

"bitcoin is converting capitalism directly into climate change" - Harald Lesch

@aledjones @raichoo Ich mag Harald Lesch, aber er sieht nicht jene energetischen Einsparungen welche blockchain-basierende Anwendungsmöglichkeiten sich ergeben...

@pinkprius @aledjones @raichoo der "TRÖT" (ich muss wirklich mal "bingen" wie das jetzt heißt 🤔 ) liest sich aber wirklich nicht so...🤔

@halogeno @pinkprius @aledjones @raichoo pff, und welche Einsparungsmöglichkeiten gibt es da angeblich??

@rugk wenn man sagt "Bitcoin verbraucht zuviel Energie" muss man auch betrachten, womit man es vergleicht. Wenn man also alle Banken weltweit durch Bitcoin (oder ähnlich) ersetzen könnte, würde es nicht vielleicht sogar weniger Energie verbauchen als diese? Das kann man heute sicher nicht sagen. Daher finde ich das Argument zu undifferenziert. Zumal damit gegen alle Cryptocurrencies and Blockchains argumentiert wird von Menschen, die davon keine Ahnung haben.

@davidak Wenn alle Banken auf Bitcoin umstellen würde, würde das sicher eine Menge Energie sparen. Allerdings würde damit auch der Geldverkehr zum Erliegen kommen: Laut de.wikipedia.org/wiki/Bitcoin# kommt selbst Bitcoin Cash nur auf 167 Transaktionen pro Sekunde. Ob da dann das Gehlat rechtzeitig auf dem Konto ist, um die Miete zu bezahlen? Und kommt die dann auch rechtzeitig an? @rugk

@kirschwipfel @rugk Banken braucht man mit Bitcoin nicht mehr, also wird eine menge Energie und Mitarbeiter gespart. Aber soweit sind wir noch lange nicht. Es müssen noch einige Probleme gelöst werden, eben auch Skalierbarkeit und Energieverbrauch. Darum jetzt Bitcoin zu verteufeln halte ich für falsch. Das passiert leider in den großen Medien sehr undifferenziert.

@davidak Und wer tritt dann an Stelle der Banken? Es ist doch unrealistisch, anzunehmen, dass das eine "demokratische" Struktur wird. Schon jetzt wird Bitcoin von den großen Minern dominiert. Und zu diesen Minern wird das Geld fließen, sie werden mega-reich. Schon heute zeigt sich, dass sich international agierende Konzerne kaum demokratisch kontrollieren lassen.

1/5
@rugk

@pinkprius @rugk @aledjones @raichoo erkläre mir, ob es wirklich möglich ist Berufskritiker zu überzeugen.

@pinkprius @halogeno Was ist denn das hier für eine Definition? Und was bitte ist ein "Berufskritiker"?

Bitte bringt doch alle einfach eure Argumente vor und fertig.

Hier geht es zB zu intersannten Threads/Diskussionen:
chaos.social/@davidak/10280479

fortgeführt bei:
nerdculture.de/@kirschwipfel
/102806976016547657

@auramun He dropped that in one of his shows or talks I'm not quite sure where or when. It just popped into my head unexpectedly this morning.

@auramun Yeah, sorry for being so unspecific. He's quite outspoken against cryptocurrencies though. I'm quite positive there are various accounts of this somewhere.

@auramun @raichoo
omg please people stop believing these lies.

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!