Auf welt.de Kommentare zu einem Artikel über Warnstreiks bei der DB zu lesen ist auch eine Abendfüllende Unterhaltung...

Ich teile grundsätzlich keine Welt-Artikel, aber wenn ihr was zu lachen haben wollt guckt mal in den Wikipedia-Artikel der EVG, da ist der als Quelle verlinkt

Show thread

Frage des Abends: Wie wenig Rückgrat kann ein Mensch haben?

Show thread

PS: Wer streikenden Menschen seine Solidarität entzieht und Interessen verschiedener Berufsgruppen gegeneinander ausspielt ist ein sehr großes Arschloch. Don't @ me.

Show thread
Follow

PPS: Menschen, die noch nicht gewerkschaftlich organisiert sind, wollen sich vielleicht mal überlegen, ob gerade nicht der richtige Zeitpunkt dafür wäre. Die nächsten Monate/Jahre werden voraussichtlich Arbeitskampflastig und, wenn wir uns nicht langsam mal organisieren wird der wohl hauptsächlich von oben kommen.

@kranfahrer @raketenlurch ich war immer in der Gewerkschaft als ich arbeitete. Ig metall. Handwerkskammer. Bundeswehr Gewerkschaft. Aber manchen ist es nicht möglich sich zu organisieren. In kleinen Betrieben. Auch habe ich schon von welchen gehört die bei dem Begriff Gewerkschaft alle feuerten die damit anfangen wollten. Minkes Kaffee bei uns in der Nähe zb

@kranfahrer @raketenlurch beamen. Aber dann wäre das Glas immer noch bei mir. Und du hättest ne Kopie. Ich weiss. Bin treckie. Eher als Star wars.

@1seidla

Ich kannir vorstellen, das Bosse es nicht gern sehen, wenn Arbeiter:innen sich organisieren, klar.

Aber ich kann doch in einer #Gewerkschaft sein, ohne das mein Chef das mitbekommt?! ( ist bei mir zum Beispiel so )

Cc
@kranfahrer @raketenlurch

@el_joa @1seidla @raketenlurch es gibt aber allzuoft Arbeitgeber, die das nicht wollen..... und schon im kern ersticken.

siehe die vorzeigetruppe loh (rittal, hailo usw) die gehen gegen Gewerkschaften und Betriebsrat......

@kranfahrer

Ja, das kann ich mir schon vorstellen. Mein Gedankengang hier ist: selbst wenn ich nicht für meine Rechte streiten will, mir die Gewerkschaft also eigentlich nix bringt, kann es trotzdem Sinn machen, einzutreten - aus #Solidarität mit anderen.

Mir ist aber auch klar dass meine Überlegung aus meiner privilegierten Position heraus kommt.

@1seidla @raketenlurch

@el_joa @kranfahrer @raketenlurch ich kenne nen Kumpel in der bosh der kennt das nicht anders. Der kann sich nicht vorstellen wie das ohne Gewerkschaft und Rückhalt ist.

@el_joa @1seidla @raketenlurch dei Gewerkschaften leben von den Mitgliedern.... das ist elementar wichtig.... vor allem, wenn es hart auf hart kommt.

@kranfahrer @el_joa @raketenlurch eine Gewerkschaft zu haben und zu nutzen ist ein Riesen Glück. Viele können das nicht und sehr wenig wollen das gar nicht

@el_joa @kranfahrer @raketenlurch das kann man natürlich. Weiss nicht wie effizient das ist. Klar spreche ich jetzt von der ig Metall. Aber die hat sich gekümmert. Bis zum kostenlosen Arbeits Rechtsschutz. Ansprechpartner im Betrieb. Kannte aber auch keine der so wie die igm ist. Beim Schreiner hat sich keiner gemeldet der 12 oder mehr std gearbeitet hat.

@el_joa @kranfahrer @raketenlurch der eine stift konnte nach einem Monat alle Maschinen bedienen. Aber von den Überstunden hat keiner gesprochen. 60. Der andere hat in der Schule das heulen angefangen weil er keine leichen mehr waschen wollte. Keine Gewerkschaft da. Ich hatte da immer Glück

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community