Anna boosted

Wer Long Covid hat, kämpft gegen eine kaum erforschte Krankheit. Betroffene fühlen sich oft nicht ernst genommen – auch von Ärz­t*in­nen. taz.de/Archiv-Suche/!5870106&s

Alles, 💯: Wie sich Long Covid anfühlt und warum es so bitter ist, dass Infektionen kaum verhindert werden.

Auch mit Tipps für Freund*innen von Betroffenen – was ja leider mittlerweile fast auf alle zutreffen dürfte.

Danke für die Aufklärungsarbeit, @marga_owski& @DLF! 💐
---
RT @marga_owski
Hier ist mein Interview! Bitte anhören danke!

deutschlandfunk.de/mehr-geld-f
twitter.com/marga_owski/status

🍊💥
---
RT @micefearboggis
When an article says "some scientists think" then remember this: I, a scientist, once thought I could fit a whole orange in my mouth. I could, it turns out, get it in there, but I hadn't given sufficient thought to the reverse operation.
twitter.com/micefearboggis/sta

And so we can safely say it affects mostly gay people - according to the tests 🤡
---
RT @sheologian
A friend’s mom has symptoms of monkeypox and they won’t test her but told her AT THE HOSPITAL that it looks like monkeypox but as she is not gay she shouldn’t be tested. She’s a massage therapist and could have caught it at work.
twitter.com/sheologian/status/

Die Challenge:
Wenn Du Dich mal normal fühlst (im Sinne von einigermaßen beschwerdefrei), darfst du dich auf keinen Fall normal verhalten (iSv irgendwas anstrengendes tun), dann ist direkt wieder game over.

Gaaanz kleine Schritte. Bloß nicht übermütig werden. 🐢

Wenn Infektionen nicht verhindert werden, muss doch wenigstens an Therapie gearbeitet werden?!

Es werden immer mehr Menschen schwer krank, richtig viele Menschen. Auch Menschen, die sonst andere Menschen versorgen, und nun selbst versorgt werden müssen.

Einfach nur Wahnsinn.

Show thread

Warum die „mit dem Virus leben lernen“-Fraktion nicht die vergleichsweise Peanuts von 30 Millionen lockermacht z.B. für die Zulassungsstudie des vielversprechenden Medikaments von @BerlinCures, und auch sonst in Therapie reinbuttert, verstehe ich nicht.

Show thread

Das sind jetzt nur die individuellen Kosten. und geben viel Geld aus in der Hoffnung auf irgendwas, das hilft.

Gesamtgesellschaftlich dazu unvorstellbare Summen durch den entstehenden Ausfall und die medizinischen Kosten, die dieses Desaster produziert.

Show thread

Das erklärt, warum sich so viele Leute wieder zur Arbeit zwingen und ihre Krankheit herunterspielen.

Problem: Wer (wie so viele) hat, d.h. Verschlechterung nach Anstrengung, kann wirklich nicht auf die Schonung verzichten und es wird noch schlimmer.

Show thread

💰 Verdienstausfall: Krankengeld (wer überhaupt das Glück hat) ist ca. 2/3 des Nettogehalts. Muss man beantragen, und es kommt erst, wenn die *nächste* AU eingereicht wird.
💰...

Long Covid reißt also schnell ein fettes Loch ins Konto – wobei unklar ist, wie lange das geht.

Show thread

ist übrigens richtig teuer, denn es gibt keine richtige Therapie, man muss rumprobieren.

💰Medis & Ergänzungsmittel rezeptfrei oder Privatrezept
💰z.B. Kompressionsstrümpfe: 85 Euro
💰Taxi zur Ärztin, weil zu schwach zu laufen

⬇️

Am thankful to people who dare inform the public about their monkeypox infection despite the stigma – while institutions whose job that would be minimize and fail to protect and treat.

CN: description of symptoms
---
RT @MyMonkeypoxLife
So far this has been an extremely hard experience. Not just because of the exhaustion and the pain and itching but because we have the damn tools (unlike early Covid) but clearly not the necessary …
twitter.com/MyMonkeypoxLife/st

Wenn sich Haare föhnen anfühlt wie Gewichteheben, Puls 120

🏋🏻‍♀️

Anna boosted

Die Pandemie hat auch in Medienhäusern Spuren hinterlassen. Besonders augenfällig: der Graben zwischen Wissensressort und Rest der Redaktion. taz.de/Archiv-Suche/!5860721&s

Mastodon App, die Mentions aktualisieren sich seit geraumer Zeit nicht mehr - hat das Problem noch jemand anders oder weiß, wie man es los wird?

„Was es jetzt braucht, ist eine starke gemeinsame Anstrengung, auch um zu verhindern, dass sich ein Tierreservoir bildet und die Krankheit in weiteren Teilen der Welt endemisch wird.“
zeit.de/gesundheit/2022-06/aff

Million 💰question: How do we get the evil Sars2 out of our bodies again?
---
RT @dgurdasani1
There's more & more evidence accumulating that COVID-19 causes a chronic illness in many, and that this correlates with virus persistence in tissues. We should really start thinking about this as an illness where virus persists chronically in a significant proportion of people.🧵
twitter.com/dgurdasani1/status

Tipp am Telefon war, die KK zu fragen. KK sagt: Wir haben keine Informationen, welcher Arzt in dem Gebiet unterwegs ist.

Was ist der Plan? Gerade scheint es nur zu sein, die Leute liegenzulassen, bis es ihnen eines Tages hoffentlich von alleine besser geht.

Show thread
Show older
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community