Guten Tag,

gibt es eine Möglichkeit bei der SMS Tan zu bleiben? Oder gibt es eine Variante der Postbank App welche Open Source und ausserhalb der Google App Stores vorhanden ist? Open Source wäre mir wichtig da mein Handy nicht unendlich viel Speicher hat, und jeder Serviceanbieter gerne seine eigene App für die selben Funktionen auf dem Handy der Kunden sehen wuerde. Open Source ermöglicht es das Effizienter zu gestalten. Ich habe keine Google Dienste und sehe keinen Grund für Online Banking mit Google zu kooperieren. Ich bin ein Student und würde mir ungern ein 15€ Gerät kaufen, welches ich auch aus Umweltschutz gruenden für unnötig erachte, was am Ende nicht mehr kann als der offene und sichere TOTP Standard. Da sie bereits bald den Wechsel zu SMS Tan vollziehen wollen, wäre eine zeitnahe Antwort wünschenswert.


Liebe Grüße

@khaosgrille @luricaun So ne Diskussion führe ich auch grad mit meiner Bank. Antwort: "Google gilt als etablierter Marktplatz. Deshalb ist das ok, dass wir es nur als Play-Store-App anbieten."

@reticuleena Natürlich. Aber die Diskussion, die wir hier führen müssen, ist nicht die über Banking-Apps in Stores außerhalb von Google, sondern die über die Frage etablierter und vertrauenswürdiger Marktplätze. Eigene Erfahrung, in der Vergangenheit: Für die Banken ist es (wie auch mit Anwendungen für Linux) ab einem gewissen Punkt auch ein Versicherungsthema. Wenn mit einer App über einen "alternativen", community-betriebenen Store irgendetwas "schiefgeht", ...

@khaosgrille @luricaun

@z428 @reticuleena @khaosgrille @luricaun Also ich find es massiv fragwürdig, wenn mich meine Bank drängt, die unterirdischen AGB einen US-Konzerns zu akzeptieren.

@reticuleena Das mag schon sein, aber auf den Punkt, den ich umrissen habe, bist Du nicht wirklich eingegangen. 😉

@khaosgrille @luricaun

Follow

@z428 @reticuleena @khaosgrille @luricaun Weil das in die Richtung "Arme Banken, die sich nicht anders zu helfen wissen" geht. Das fand ich nicht einer Antwort würdig. ;-P
Wäre es gesetzlich geregelt, das Bank (u.a.) einen nicht zu einem US-Konzern (oder zur Akzeptierung jedweder Drittanbieter-AGB) drängen darf, fände sich da sicher sehr sehr schnell ne Lösung.

@reticuleena Dann ist das falsch angekommen; ich wollte das Verhalten der Banken nicht *rechtfertigen*, sondern nur einen Erklärungsversuch bringen, warum es so ist und warum sich auch in absehbarer Zeit daran vermutlich nichts ändern wird. Die Banken sind dort nicht "arm", sondern im Zweifelsfall in der Situation, in der es kaum Wettbewerber in dem Markt gibt, die es anders handhaben, somit ist für den Endnutzer nicht mal der Bankwechsel eine wirkliche Option (wer ...

@khaosgrille @luricaun

@z428 @reticuleena @khaosgrille @luricaun Achso. Dann hast du also versucht, mir etwas zu erklären, was ich schon wusste.

@reticuleena Eigentlich habe ich nur meine eigenen Erfahrungen mit Banken dazu geschildert; ich würde nicht so weit springen, daß als "Erklärung" zu betrachten. "Mutmaßung" trifft es wohl besser... 😉

@khaosgrille @luricaun

@reticuleena ... Vorschläge für Banken hat, die mit Google/Apple-freien Geräten und dem Linux-Desktop funktionieren - bin sehr interessiert). Ansonsten: Ja, natürlich. Die gesetzliche Regelung *würde* hier helfen, aber ich sehe zurzeit nicht, daß die kommen (oder auch nur, daß die jemand konsequent einfordern würde).

@khaosgrille @luricaun

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community