Follow

Vorschlag: Wir hamstern uns jetzt alle Essen für zwei Wochen und bleiben gesammelt zwei Wochen lang in Präventiv-Quarantäne. Läden, Börse, Schulen, Arbeit usw geschlossen. Wir machen kollektiv ne Pause. Räumen mal ordentlich auf daheim. Gassigehen und Kranke versorgen sparsam ok.

@alm10965 Aber ist das doch was anderes. Und der Schaden für die Volkswirtschaft wär bestimmt kleiner, als wenn wir warten, bis alle angesteckt sind. Vorausgesetzt, Kriminelle legen auch die "Arbeit" nieder.

@softmetz Die Eltern bleiben ja auch daheim. Besser, als wenn Kitas und Schulen schließen und die Eltern noch arbeiten müssen.

@reticuleena Schon klar, aber mit Kindern wird das keine Pause, wenn auch sicher schön. 😀

@softmetz Klar. Man *muss* ja nicht Pause machen. Es würden sicher auch viele home office machen oder ihr Buchprojekt in Angriff nehmen. Zeichnen, E-Mails schreiben oder eben auch Zeit mit der Familie.

@reticuleena ...schöner Nebeneffekt: Dabei tun wir unheimlich viel fürs Klima!

@reticuleena Das würde höchstens Sinn machen wenn die Grenzen alle zugemacht werden, Keine Flugzeuge, Bahnen, etc. Und das solange bis der Virus weltweit verschwunden ist. Könnte schwierig werden.

@reticuleena aber nicht jetzt, will in 1 Woche in Urlaub.

@Y Da mein Urlaub gerade rum ist, lautet die Antwort, dass man dabei leider nicht auf solche Partikularinteressen achten kann. ;)
Wo solls denn hin gehen?

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community