reticuleena is a user on chaos.social. You can follow them or interact with them if you have an account anywhere in the fediverse. If you don't, you can sign up here.

Wenn @Digitalcourage einen Brief an die Abgeordneten im Deutschen BT zum Staatstrojaner schickt, gehen diese Briefe dann auch an die AfD?

Fürs Fediverse sei diese -Twitter-Antwort von Digitalcourage auch hier geteilt.

"@reticuleena Nein, weder AfD noch fraktionslose Ex-AfDler.innen bekommen von uns Briefe. /f"

twitter.com/digitalcourage/sta

@reticuleena Ich will kein Spielverderber sein, aber: Ich halte es im Kampf gegen die AfD für hinderlich, sie weglügen zu wollen. damit verstärken sich nur die Gräben in der Gesellschaft, die es dieser Partei erst ermöglichen mit dem Bull****, den sie verzapfen, erfolgreich zu sein.
Daraus folgt für mich direkt, dass es Ziel sein muss die WählerInnen dieser Partei "zurück ins Boot zu holen", also soziale Probleme anzugehen und den Abgeordneten keine Sonderrolle zukommen zu lassen.

@reticuleena
Dadurch könnte man die Partei in ihrem Erscheinungsbild ggf. sogar soweit assimilieren, dass ihr Hauptwahlargument, das der "Protestwahl", verfällt und sie in Wahlergebnissen dahin zurück fallen, wo ihre Ideologie hingehört.

@uniporn Dieser Trick hat Mitte der letzten Jahrhunderts schon mal nicht funktioniert.

@reticuleena
Gibt's das irgendwo schön zusammen gefasst? Das klingt interessant!

@reticuleena
Ich hatte gehofft, dass das etwas konkreter werden würde, da ich mich in Geschichtsbüchern nicht so sonderlich "zuhause fühle". Zumindest ein paar Schlagworte wären eine echte Hilfe.

@uniporn Schlagworte "Hitler unterschätzt", "Amt würde zähmen", "NSDAP in freien Wahlen gewählt ", "werhafte Demokratie"...

@reticuleena
Daraus folgt, dass mein bisheriger plan for action bereits einmal gescheitert ist.
Hast du einen besseren Vorschlag?

reticuleena @reticuleena

@uniporn Das Argument, Menschen wieder "einzufangen" ist stark. Noch stärker ist bei mir allerdings und so halte ich es. Die Leute sind "pfui" und mit denen wird nicht gespielt. Denn das würde normalisieren und das ist schon mal grandios gescheitert. Klares Nein zur AfD.
Die Demokratie ist genau dann "wehrhaft", wenn sie die rechtlichen Möglichkeiten auch nutzt. Dazu gehört: Die kriegen, was ihnen rechtlich zusteht und keinen cm mehr.

@reticuleena und ... und zwar von wem es ihnen zusteht => vom einzelnen Bürger* / einer NGO nichts. Ergibt Sinn.