Follow

Wo sind eigentlich die ganzen anderen Instanzen ausm Chaosumfeld? Ich bin ja auch ein großer Fan von chaos.social, und wir werden zum noch mal coole Dinge auffahren (stay tuned). Aber dass sich übers ganze Jahr in den Erfas und Spaces keine Fediverse-Instanzen gebildet, überrascht doch.

Und ne, ich seh nicht die Gefahr, dass chaos.social ein jabber.ccc.de werden, dafür ist das Fediverse zu groß und zu stabil, aber mehr Spielereien und Hacks und lokale Anlaufpunkte wären doch cool! Woran hakts?

@rixx
Ich habe irgendwie auch das gefühl, dass es eine Rückwärtsbewegung hin zu twitter gibt.

@rixx privat: Selberhosten macht keinen Spass für 1 User. Pleroma war noch bissl besser und Mastodon für 1 User halte ich einfach für Blödsinn.
Und unser Erfa hostet so weit ich weiss einfach historisch bedingt keine Infrastruktur mehr offiziell. Ich vermute weils doch wieder an denselben hängenbleibt und die halt keine Lust haben.

@wink Ah, Erfas ganz ohne Infrastruktur kannte ich noch nicht. Die in meinem Umfeld haben meistens doch mindestens Webserver und Mailinglisten, und oft auch git-Server und Pads.

@rixx OK, mein Fehler. Ich verbessere: Keine grossflächig angelegte externe Infra "weil man es kann".
Dinge die benötigt werden kommen schon ab und zu - aber eher durch persönliche Fürsprecher, nicht durch "wir brauchen unbedingt alles".
Und für Fediverse hat halt niemand argumentiert, im Gegensatz zu zB Gitlab.

@rixx Und n Dokuwiki als Webseite is halt vom Aufwand nochmal was anderes als so ein Mastodon.
Und dann die Sache mit den SLAs. Ich weiss gar nicht, ob ich zB eine wichtige E-Mail-Adresse irgendwo hosten will, wo das "best effort" von jemandem ausser mir selber betrieben wird :)
Da hat man ja direkt schlechtes Gewissen die Leute zu nerven wenns down ist. Und ja, Mastodon ist da für mich zB ca 20 Priostufen drunter.

@rixx ich hatte auch schon überlegt eine aufzusetzen, bin aber am bau eines brauchbaren Docker Containers samt compose file gescheitert... :(

@Nfoonf ich hab eine laufen, kann dir das compose-repo mal überhelfen, wenn Du willst

@rixx Würde mal tippen mit einer Instanz kommt eine große Verantwortung sie dauerhaft zu betreiben.
Die einen wollen sich das nicht zumuten und den anderen trauen die User aus genau dem Grund nicht, dass es nachhaltig wäre. Und wenn es einen Monat bei drei Usern bleibt ist die Instanz dann auch wirlich wieder weg.

@rixx
Ganz persönlich (wenn auch nicht in einem Efra): Installation und notwendiges Know-How, Server und wenig Lust darauf noch ein Projekt zu maintenen. In einer Gruppe von 2-3 Leuten könntes mir aber schon vorstellen.

Hintergrund ist der: Ich mache IT für die Fachschaft meine ganze Erfahrung kommt daher. Da hat außer mir aber leider niemand Ahnung. Ich weiß echt nicht wie ich das machen soll wenn ich ein halbes Jahr (oder ganz) weg bin..

@rixx Was ich ab und an höre: Zu komplex (Mastodon), rechtliche Themen (Forenhaftung), zu wenig Zeit, zu viel Aufwand für zu wenige Nutzer. Tlw. schrecken dann auch die Probleme ab, siehe z.B.: chaos.social/@rixx/10126454709

@hello Das Chaosumfeld bringt die passende technische Kompetenz schon mit. Dass das woanders nicht so ist, ist unbenommen.

@rixx Nur weil die Erfahrung irgendwo vorhanden ist, heißt das nicht, dass einzelne Personen, die sich dafür potentiell interessieren, auch wissen, wo/wie sie die abrufen können. So machen die Leute lieber ein kleines Hardwareprojekt, für das es zig fertige Ressourcen im Web als Hilfestellung gibt.

@rixx @hello Das fediverse ist in meinem hackerspace noch nicht angekommen, da bin ich Exot...

@ckeen @rixx Ich wollte Mastodon ausprobieren, aber nicht von einer Instanz abhängig sein, die vllt. nur 1 Jahr lebt. Deshalb habe ich eine eigene Instanz, die solange lebt wie mein Interesse an der Technologie.

Rechtlich ist es auch mir zu heikel, andere drauf zu lassen, deshalb wurde es eine Single-User-Instanz.

@ckeen @rixx Und technologisch war es in meinen Augen so ein komplexes Gebilde, dass ich es in eine separate VM ausgelagert habe. Wer weiß, wieviele Lücken in den ganzen 3rd Party Modulen klaffen. Da war mir Docker zu heikel.

@hello @rixx

Ich habe pleroma genommen, das kann ich aber nur bedingt fuer grosse instanzen empfehlen momentan. Viele in meinen Augen notwendige admin featues: Passwort reset, filter setzen ohne neu zu bauen, reporting funktion, etc...

Das wird denke ich noch alles kommen, dauert aber. Bis dahin kann ich meine instanz fuer meine Freunde (und meinem hackerspace) anbieten, weil der direkte Draht zum admin eben noch notwendig ist.

@ckeen @rixx Von anderen Implementierungen als Mastodon hatte ich erst gehört, als meine Mastodon-Instanz schon lief. 😂

@frumble Genau, das ist die eine andere Instanz aus dem Chaos, die groß und aktiv ist und maintained. Wir empfehlen die auch ständig, wenn Leute nur so aus unüberlegt hierher wollen. Ich find die super, und genau davon sollte es mehr geben, und nicht nur die eine.

@rixx diese erkenntnis könnte in einer -session münden ‚warum es nicht soo schwer ist eine mastodon instanz aufzusetzen‘ oder so ähnlich?!

@jk Haha, ja, sicher, wenn ich aufm Congress Zeit hätte :)

@rixx ich vermute der technische Aufwand und die Verantwortung dahinter schreckt doch ab.

@macsnider Ich find in nem Umfeld mit drölfzig Gitlabinstanzen und unendlichen Mengen technischer Bildung ist das eine sehr schwache Ausrede.

@rixx @macsnider sudo apt-get install gitlab-ce

Wo ist Omnibus Mastodon? Oder ein Helm Chart? Hatte mehrfach überlegt, aber bisher zu aufwendig ^^'

@dlq Wie schon in den Antworten erwähnt: eine Instanz unter allen Erfas und Chaostreffs ist sehr mau. Wir empfehlen die Weimarer immer und ständig, wenn Leute bei uns einen Account wollen, aber trotzdem wär mehr gut.

@rixx Naja, wenn ich seh was meine single-user-Instanz schon an Ressourcen zieht… Da würd ich auch überlegen ob das lohnt, für die 10 Leute im Erfa die's nutzen würden.
Komma-aber: so ne Hand voll Umfeld-Instanzen fallen mir aus dem Kopf ein, da gibt es sicher noch mehr? :)

@tercean Oh, spannend, aktive? Außer den Weimarern? Die Chaospott-Instanz ist ja schon lange hinüber, und social.troll.academy schreibt sich groß drauf, nur ein Spielprojekt zu sein, … Sag an, was es noch gibt, ich brauch das akut für ein Congressprojekt!

@rixx @leah Sobald ich mir halbwegs sicher bin, den Betrieb ordentlich im Griff zu haben, werde ich fnordon.de für weitere Benutzer öffnen.

@rixx
Ich hätte Lust, das zu machen, habe aber realistisch gesehen weder Zeit noch ausreichenden Erfahrungshintergrund. Ob im Erfa Interesse besteht, ist fraglich.

(Allerdings werde ich bald mal mit Pixelfed spielen, vielleicht wird daraus was.)

@rixx Eher Schnittmenge als Umfeld, aber unter toot.kif.rocks hat die KIF (kif.fsinf.de) auch eine Instanz 🙂

@thegcat Die ist halt eher für das Umfeld da, die würde ich weniger jedem öffentlich empfehlen, oder?

@rixx
Ich schaue mir aktuell erstmal Matrix an. Mein Problem ist, dass ich mit GNU social zu viele schlechte Erfahrungen gemacht habe, weil ich keine uptime und Stabilität von 99.99% geschafft habe. Vielleicht finde ich auf dem Zeit mit @schmittlauch zu quatschen.

@txt_file ich bin da ein schlechter Ansprechpartner, musste gestern meinen ganzen Server neustarten weil ich keine Ahnung von Docker habe xD

@schmittlauch
Klingt eher nach optimaler Ansprechpartner für mich. Hast Erfahrung in "was kann alles schief laufen" und "erholt sich die Föderation nach Problemen" und "betrieben eines föderierten Server mit nur 80 % uptime".

@txt_file 80% uptime? Jetzt bin ich aber beleidigt. Laut instances.social sind es 98.828% 😅

@rixx
Imho aus Respekt vor der Moderatoren Aufgabe. Dafür muss sich erstmal Jemand finden lassen.

@rixx ich bin dran, nur musst du wissen lieben die Hacker Mailinglisten über alles, und dieses "social media zeugs" ist alles Teufelswerk

@rixx
In meinem Space bin ich der einzige, der Mastodon nutzt. Wobei die anderen mit Twitter-Account schon Twitter kaum benutzen....

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social - because anarchy is much more fun with friends.
chaos.social is a small Mastodon instance for and by the Chaos community surrounding the Chaos Computer Club. We provide a small community space - Be excellent to each other, and have a look at what that means around here.
Follow @ordnung for low-traffic instance-related updates.
The primary instance languages are German and English.