Follow

Heute mit der Familie über Gesichtserkennung, Fingerabdrücke für Ausweisdokumente und Verfehlungen von Polizeibediensteten gesprochen.

"Du hast doch nichts zu verbergen?"

Ich habe etwas zu verbergen. Unter Anderem zählen dazu:
- wann ich ins Büro gehe
- zu welchen Ärzten ich gehe
- an welchen Demonstrationen ich teilnehme
- welche Parties ich besuche
- wann ich wo einkaufe
- wen ich date
- wohin ich reise

@rullmann verbergen mag der falsche Begriff sein. Aber das sind halt Dinge die nicht jeder wissen muss. Das verstehen viele Menschen leider auch nicht.

@therojam Je nach Ausprägung der Aktivitäten macht es einen angreifbar. Bspw. soll es Personen geben die in eine Stadt fahren, um ihre HIV/AIDS-Erkrankung zu behandeln, damit es Familie/Freunde/Arbeitgeber nicht mitbekommen.

@rullmann @kunsi Für solche Fälle hilft auch digitalcourage.de/nichts-zu-ve
Seither führe ich diese Diskussionen nicht mehr. Link oder Flyer reichen und gut ;)

@technicallypossible @rullmann @kunsi Jepp. Irgendwann hats mir mal gereicht ;)
Danke für die Blumen :)

@reticuleena
Endlich kann ich Leute auf etwas verlinkten, wenn sie mal denken, nichts verbergen zu wollen.

@rullmann @kunsi

@rullmann Dieses "nichts zu verbergen" ist leider immer das Argument, oder gleich der Vorwurf, Paranoiker oder Verschwörungstheoretiker zu sein. Aber wehe, sie sind mal selbst betroffen.

@ArnimRanthoron Die Wohnungstür gleich mit. Und die Vorhänge. Im Schlafzimmer bitte die WebCam 24/7 laufen lassen – natürlich mit Freigabe im Router, damit wir auch drauf kommen (im Klo bitte nicht, igitt). Und den Zettel mit den Bank- sowie ALLEN Mail- und Website-Zugängen (einschließlich PIN+Passwort) gut sichtbar vor der WebCam positionieren (aber so, dass man das andere auch noch sieht).

"Was hast Du zu verbergen?" Blödsinn. "Was geht mein PRIVATleben Dich/Euch/andere an?" Nur soviel, wie ICH will.

@IzzyOnDroid @ArnimRanthoron Steht ja jedem Frei 24/7 zu Streamen soll ja sogar Leute geben die damit Geld verdienen aber bitte nicht mit mir.
Außerdem muss jemand der nichts zu verbergen hat auch nicht über wacht werden ich meine wozu auch?

@rullmann

Ach, und "die wissen eh schon alles" ist nicht als Argument gekommen?

Dinge zu "verbergen" ist für mich gelebte Solidarität. Ich solidarisiere mich mit denen, die etwas zu verbergen haben, sonst wären sie alleine und könnten sich nicht oder nichts verbergen. Klar soweit?

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community