Show more

Currently, tickets to fly to Hongkong are relatively cheap. Wondering why. See you at in Hongkong in December.

Statusupdate: Hand mit kochendem Wasser+Kaffepulver überschütten, die Küche dabei einsauen, in Arbeit fahren und die Hand mit der gefrorenen Wodkaflasche ausm Gefrierfach kühlen.

Ich habe heute wohl die wahrscheinlich zeigemäßeste Domain der aktuellen Monate geklickt. Für die nächsten 12 Monate bin ich der stolze Besitzer von brexitparty.de. Und ich werde keine Angst haben sie gewinnbringend ein zu setzen.

Meine Heidelbeeren sagen "Mit Aroma." Als Werbung. Ich finde ja nicht dass das actually werbend ist. Eher überspezifische Werbung.

Das Camp ist zu Ende. Ich lasse dort zurück bzw. nehme eine Menge schöner Erinnerungen, viel Erfahrung im Hefezopf backen, eine Menge @c3staub@twitter.com, und das Ende einer langen Beziehung mit einem wundervollen Menschen. Die Vielfältigkeit und der Wandel des Lebens ist immer erstaunlich.

Ich mag das Camp. Hier kann ich endlich mal für 5kg Mehl Dinge in einem großen Ofen backen. Bisher sind passiert: Hefezopf und Dinkelmischbrot. Aber da sind Dinge zu kommen.

Es hat mich zur Müritz gebracht. Ist schon ein ganz netter Teich (2. größter See in de).

Ein Tag auf dem Rad hat mich nach Dömitz gebracht. Es ist ruhig hier am Deich, es gibt Bier und Kekse.

Beim packen fürs camp hab ich ein t-shirt in die Hand gefallen wo ich das Gefühl hatte: das kann dir nicht passen, viel zu klein. Was soll ich sagen: es passt ganz valide.

Chris boosted

Die *Tagesschau* titelt: "Plastiktüten: Verbot für ein Randproblem"

Italien hat so ein Verbot seit 2011!
Mag sein, dass es sich nur um 1% des Plastikmülls handelt und ja, das ist absolut Symbolpolitik. Aber symbolische Praxen bedeuten auch etwas! Durch so ein Gesetz ("Verbot"), das die Bürger:innen täglich spüren, schafft man Bewusstsein für das Problem und bringt die Menschen zur Selbstreflexion.

tagesschau.de/inland/plastiktu

Und heute: zweiter teil der weserreise. Mit etwas Verspätung, da ich gestern noch in langhagen auf dem seefest der DLRG gewesen bin (mit Feuerwerk!). Und natürlich bin ich heute nicht wie geplant um 6:30 aus den federn gekommen.

Ein Problem von regionalem Tourismus ist, dass es weniger aufregend erscheint durch Potsdam zu fahren, als durch New Orleans. Ich glaube das ist ein Fehlschluss und dagegen sollte man etwas tun.

Von Hannover zum camp sind es 420 km (nicht direkt). Dabei komme ich auch durch viel Brandenburg und ich bin wirklich gespannt ob es so ein schönes Bundesland ist wie Menschen im Internet behaupten. Der mecklenburgische seenradweg klingt auf jeden Fall schon mal gut.

So sei es beschlossene Sache. Am Wochenende ist der Weserradweg fällig. Mal schaun wie weit man in 2 Tagen kommt, wenn es in Ordnung ist danach völlig zerstört zu sein.

Show more
chaos.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!