Pinned toot

Rezept Knoblauchsuppe:

2,5kg Knoblauchzehen in Öl anbraten.

1 kg Tomaten (geviertelt),
3 EL Tomatenmark dazugeben und etwas einköcheln lassen.

1 Bund Thymian,
1 Habernero (zerkleinert),
Lorbeerblätter,
1 l passierte Tomaten
2 l Sahne,
Salz und Pfeffer, zugeben und mind. 20 Min köcheln lassen.

Lorbeerblätter und Thymianstängel entfernen und die Suppe pürieren. (Falls zu dickflüssig mit etwas Flüssigkeit auffüllen)

Kann mit Petersilie garniert werden.

Racism against white people is not a thing. Sexism against men is not a thing. If you disagree you are following the wrong person.

Wenn ihr mir ein Buch empfehlen könntet, dessen Autor*in kein weißer, männlicher Dude ist: welches wäre es? Ich habe literarisch die Welt viel zu oft nur durch deren Augen gezeigt bekommen, wie mir auffiel. Und das ist sehr schade, da verpasst man so viel!

Statt in die Vorlesung zu gehen und dort vor Müdigkeit einzupennen bin ich im AKK-Büro geblieben und dort vor Müdigkeit eingepennt.

Die Standleute wollten unbedingt schon um 10 uhr aufbauen. Ratet mal wer nicht da ist.

Haben die ein Glück, dass ich eh hier bin. Sonst wäre ich jetzt ziemlich angefressen.

Och nee. Heute ist ja der Stand vorm AKK den ich betreuen muss und auf den ich nach den Mails schon keinen Bock mehr hatte.

Hoffen wir mal, dass es nicht so schlimm wird wie befürchtet.

Verdammt, ich habe keine Energiedrinks mehr zuhause. 😭

Ich brauche dringend mehr Koffeein und mehr Zucker, wenn ich den Tag überstehen soll.

Aktueller ErwachsenSein-Level:
Ich habe gestern ein Stückchen Ananas gegessen, obwohl ich genau wusste das es mir dafür heute dreckig geht. Verfluche gerade mein Vergangenheits-Ich dafür.

Ich könnte gegen die beginnenden Kopfschmerzen eine Schmerztablette einnehmen. Aber ich fürchte, die passt nicht mehr in meine Magen rein.

Okay, vielleicht bereue ich es doch gerade ein bißchen...

Warum nur habe ich so viel Bratensoße zu den Spätzle genommen?! - Ich glaube ich kann nie wieder etwas essen... ohhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh

Schlaflos, weil zu fettig gegessen. Aber; Das war's wert!

Noch ein bißchen warten bis das Schmerzmittel wirkt und dann ab ins AKK fertig catern...

Sich dann aber drüber aufregen, dass sie sich selbständig um ihre Gestattung (wenn sie Lebensmittel verkaufen) kümmern müssen. Komisch schauen, wenn sie auch die Kisten in denen die Tassen raus gegeben werden sauber sein müssen. Und dann dieses Unverständnis, wenn die Person die sie betreut sagt, dass sie nur bis zu einer bestimmten Uhrzeit betreuen kann und danach der stand halt zugemacht werden muss.

Dankbarkeit ist bei den wenigsten noch vorhanden.

Ich finde es ja ultrawichtig den Hochschulgruppen eine Möglichkeit zu bieten auf dem Campus Infostände zu machen.
Ich habe auch kein Problem damit, dass wir damit quasi nur Arbeit haben.

Aber das Anspruchsdenken das sich manche Hochschulgruppen da angeeignet haben ist wirklich zum kotzen.

Die bekommen kostenlos Strom und Biertischgarnituren. Glühweinkocher und Tassen werden super günstig verliehen. Es braucht 1 Menschen, der die ganze Zeit anwesend ist.

"Hallo ich bin eine Hochschulgruppe und mag einen kostenlosen Stand bei euch vor dem Laden machen und dabei auch eure Infrastruktur (Strom, ect. nutzen)."

"Waaas?! Wir müssen den Stand schon 17 Uhr, also erst nach 7 h abbauen?!"

"Waaas?! Ihr kümmert euch bei der Stadt nicht um die Gestattung für unseren Stand? Aber wir wollen da Lebensmittel verkaufen!"

Boah, wieviel Bock ich auf diesen Stand am Montag jetzt schon habe. 🙄

Meine Uni so:
Liebe Frau Knoblauchfee, alle Unterlagen in dieser Senatskommission unterliegen der strengen Geheimhaltung!

*Uni sendet mir die Unterlagen unverschlüsselt per E-Mail zu*

*Bin seit Anfang Oktober kein Mitglied der Kommission mehr*

*Uni sendet mir die Unterlagen unverschlüsselt per E-Mail zu*

*weint leise*

Gute Nachricht: Die Kopfschmerzen werden so langsam erträglich. :yayblob:

Schlechte nachricht: In nicht mal einer Stunde muss ich los zur Erwerbsarbeit. 😩

Letztens nach der Arbeit:

Vor mir auf dem Gehweg eine Mutter mit Kind. Als eine kleine Pfütze auf dem Gehweg ist tritt das Kind mit voller Kraft rein.
Die Mutter (empört und streng): "Was war denn das?!"
Das Kind ernsthaft: "Entschuldige, manchmal mag ich Pfützen einfach sehr!"

Eventuell habe ich laut aufgelacht und die Mutter hat auch nur mit Anstrengung einen ernsten Gesichtsausdruck behalten.

Jetzt mal im Ernst. Ich bestimme was ich unter welchen Bedingungen mache. Selbst bei der Erwerbsarbeit bestimme ich vorher, ob ich mit den Bedingungen (Arbeitszeit, Gehalt, etc.) einverstanden bin. Dann mache ich das in meiner Freizeit erst recht.

Und wenn die Bedingungen, unter denen ich mich für eine Aufgabe gemeldet habe ändern, dann mache ich die nicht mehr, wenn ich keine Lust mehr drauf habe. So einfach ist das.

Jemand erklärte mir heute, dass er es unverschämt gefunden hat, dass ich vor ein paar Wochen meinte, wenn die Sitzung das so entscheidet, ich die Aufgabe die es betrifft nicht mehr machen werde und sie dann jemanden anderes finden müssen di*er das übernimmt.

Frechheit von mir, einfach so über meine Freizeit zu bestimmen zu wollen!EinsElf

Show more
chaos.social

chaos.social - because anarchy is much more fun with friends.
chaos.social is a small Mastodon instance for and by the Chaos community surrounding the Chaos Computer Club. We provide a small community space - Be excellent to each other, and have a look at what that means around here.
Follow @ordnung for low-traffic instance-related updates.
The primary instance languages are German and English.