@tmerl danke für den Link.

"Die Opferpose ermöglicht Radikalisierten, Gewalt anzuwenden, die sie als Widerstand und Notwehr begreifen."

Das ist eines der Hauptprobleme. In diesem Zustand fällt die Selbtsreflexion - auch durch Gruppenzwang - einfach weg.
Durch das Dauerfeuer der TelegramNachrichten ist Hinterfragen gar nicht mehr möglich, "man würde ja den Anschluss verlieren" & möglicherweise auch nicht mehr dazu gehören.

#querdenker #Telegram #Lobo

@tmerl Sehr einseitiger Artikel... Ich finde dieses Telegram-Bashing nicht nur unnötig, sondern auch wenig hilfreich. Querdenker kaufen auch bei EDEKA ihre Messer, atmen Luft und essen Brot. Und nur weil Telegram bestimmte Beschränkungen anderer Messenger nicht hat, ist er doch nicht automatisch "böse"... Alles hat zwei Seiten und schlussendlich ist jeder Mensch selbst für das verantwortlich, was er tut, liest und womit er sich umgibt. Die - 1/2

"Jugendschutzphase" endet mit 18 und dann ist es nicht mehr Aufgabe von Medien / Diensteanbietern oder anderen Institutionen, Menschen vor Dummheit zu bewahren. Ich schätze Sascha Lobo sehr aber dieser Artikel ist mir echt zu undifferenziert und einseitig geschrieben... @tmerl - 2/2

@codiflow Das finde ich nicht überzeugend, hier schlicht mit Mündigkeit zu argumentieren. Je stärker ein Medium darauf ausgerichtet ist, Inhalte in sehr großer Reichweite schnell zu teilen, desto eher hat es auch Verantwortung für das, was da geteilt/geschrieben wird. Telegram setzt auf sehr große Kanäle etc. bei gleichzeitig keiner Verantwortung. Das kann man schon problematisieren finde ich.

@tmerl bei der Behauptung musste ich erst einmal nachdenken, warum dem so ist:

> Aber Telegram ist strukturell besonders gut geeignet für Radikalisierungen aller Art. 

@tmerl Grundsätzlich mag ich Lobo aber was soll dieser Text? Ich kann ihm nur entnehmen dass Herr Lobo ein "schönes neues" Wort für die Problematik gefunden hat. Nagut. Es ist eine Kolumne und er muss etwas schreiben. Aber ich finde keine Reibungspunkte darin, die irgendwem neue Ideen bringen könnten.

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community