Follow

Jeder Softwareentwickler sollte seine Software auf einem Notebook von vor 10 Jahren kompilieren und nutzen müssen.

Da müssten firefox, rust, llvm, chromium erstmal sehr viel Arbeit investieren, bis sie das kompilieren schaffen. Die vier Projekte fallen mir ein, die sich AFAIK kaum noch mit weniger als 4 GB RAM kompilieren lassen. Damit fliegen auch sehr schnell alle CPU Architekturen mit 32 Bit Adressraum (für den RAM) raus.

Sollte die Informations- & Kommunikationstechnologie auf Abwärtskompatibilität achten? :boost_ok:

@txt_file Moderne Browser sind Funktionalitätsmonster. Selbst wenn man da ordentlich optimiert, bleibt es Monströs. Da müsste man Features killen und da geht dann die Klopperei los.

@gom FTP haben google & mozilla doch schon getötet. ;-)

@txt_file Dafür gibt es lecker HTTP3 als "einfache" Alternative oder so :D

@gom HTTP3 fasziniert mich ein bisschen. HTTP3 zeigt, dass selbst Google an einigen Stellen machtlos ist. Nicht mal Google schafft es ein anderes Protokoll (als TCP & UDP) auf OSI-Ebene 4 zu etablieren.

@txt_file Bitte nicht, ich hatte schon Kram mit >>100GB Datensätzen und knappen Zeitvorgaben zum Auswerten dieser. Das Resultat war nicht effizient, hat aber ganz wunderbar über RAM, CPU und Festspeicher hebeln können :)

@txt_file Kommt drauf an!
Spätestens wenn die Abwärtskompatibilität die Sicherheit aller untergräbt, lasse ich die Kompatibilität sterben.

@txt_file
Man muss jetzt auch keine i686 Kompatibelen Dinge mehr neu entwickeln, bzw. sich mit händen und Füßen an uralte Architekturen klammern.

@txt_file Schwierig. Prinzipiell eine gute Idee, aber an einigen Stellen fatal (etwa: Krypto-Zeugs). Vielleicht ist es eine gute Idee, Protokolle konsistent zu versionieren und irgendwann alte Versionen auch konsequent abzuschalten.

@txt_file Eher wie Signal oder Threema, die gelegentlich auch mal zu alte Clients aussperren. Löst aber eben nicht alle Probleme...

@txt_file
Vielleicht waren's auch 8. 2x das, was DDR2-SODIMM halt maximal hergibt. Benutze das teil nicht mehr selbst (wird aber noch benutzt).

negativ 

@nvi Das ist schön für dich, dass du so privelegiert bist.

negativ 

@txt_file
Nimm's mir nicht übel, was ich damit sagen will, bis auf ganz wenige Außnahmen hat auch vor 10 Jahren niemend mehr 32 bit-Rechner (Speicherlimit) hergestellt. Und was die Kosten für so alten RAM angeht, will da überhaupt noch jemand Geld für?
Klar, wir können uns jetzt auch darüber beschweren, dass auf nem 8080 kein FF mehr läuft....

negativ 

@nvi Die Betrachtung klingt deutlich differenzierter. Ich arbeite sehr viel mit ~10 Jahre alter x86-Technik oder arm-Computern. Meine Computer, die ich zum ausprobieren von $stuff nutze sind Netbooks.

Zwischen 8080 & Computer von 2010 liegen aber auch ~25 Jahre. Ich frage mich halt oft, wie weit sollte Kompatibilität zurück gehen. Ich erlebe oft fälle, wo Kompatibilität mit 25 Jahre alter Hard-/Software gut ist.

negativ 

@txt_file OS/Treiber etc. klar. Warum sollte man da auch Kompatibilitäten entfernen?

Aber sowas wie ein Webbrowser oder Office oder so, also Software, die auf regulären PCs mit Bildschirm und so läuft muss imho nicht zwangsläufig auf HW laufen, die fast niemand mehr hat. Wobei die Situation ja eher besser wird. Consumer-HW hat gefühlt nen Punkt erreicht, wo sie hauptsächlich billiger, stromsparender etc., aber kaum noch schneller wird.

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community