Show older

Die Frau guckt mit dem Kind draußen Eichhörnchen, spricht aber aus Verpeilung immer von Hasen.
Die Zweijährige dreht sich zu Mama um und sagt ganz trocken "Mama, du bist total verwirrt".
🤣

Die Zweijährige genießt meine musikalische Früherziehung. *hust*
Als Ergebnis will sie jetzt bei jeder Autofahrt "Schade Schokolade" (von Fettes Brot) hören, ist aber tötlich beleidigt, dass zwischen dem Refrain auch noch was anderes kommt. Ich glaube eine Dauerschleife des Refrains würden das Kind sehr glücklich machen :D
Außerdem hat sie heute auf einmal "Naaaziiipooliiizeeeiii" gesungen, und ich hab wirklich keine Ahnung, wo sie das aufgeschnappt hat oO

Wenn die Zweijährige so vor der Katze steht und sagt "Mia, geh in dein Häuschen, ich hab dir das schon dreimal erklärt", ist das einerseits unfassbar knuffig und andererseits möchte ich diesen Spiegel nicht vorgehalten bekommen 😁

Außerdem hat die Kurze heute so begeistert geschaukelt und mehr und höher gefordert, dass sie irgendwann beim Schwung nach Vorne sich zu weit nach hinten gelehnt hat, einen vollen Rückwärtssalto in der Luft gemacht hat und zwei Meter weiter im Sand gelandet ist. Sie ist glücklicherweise genau richtig gelandet, abgesehen davon dass sie Sand gefressen hat, aber die Frau hatte nen halben Herzinfakt und alle haben sich gut erschreckt. Eine Minute später war alles wieder gut. Was ein Stunt.

Ich wäre ja durchaus einverstanden, wenn die Natur bei der Zweijährigen etwas weniger integriert hätte

hüpfendesKindVonCouchPflück++

Die Zweijährige schafft es elegant, das Festliche mit dem Banalen zu verbinden.

"Guck mal Mama, eine Katzenkotzesternschnuppe!" 🤪

Die Zweijährige wuselt durchs Wohnzimmer und murmelt vor sich hin "Ich bin ein bisschen wütend..." nachgefragt "Warum denn?" - "Weil ich nix zu tun hab."

Die hat echt Sorgen ey...

Bin heute mit der Mini im Kindersitz zur Post geradelt.
Auf dem Hinweg hat sie 30 Minuten in Dauerschleife "Der Herbst ist da" gesungen, und auf der Rückfahrt der gleiche Spaß mit "Laterne, Laterne"... streckenweise in voller Lautstärke, nicht wenige Fußgänger haben durchaus verwirrt geguckt =)
Musik in Dauerschleife scheint ein sehr bestimmendes Element in ihrem Leben zu sein :D

Mama: "Ich muss dir gleich mal ne neue Windel machen"
Zweijährige: "Aber warum?"
M: "Weil ich deinen Popo schon riechen kann"
Z: "Aber Mama, der guckt doch in die andere Richtung!"

🤪

Kind ins Bett bringen: ✅
sich dazu legen bis sie einschläft: ✅
Kind schläft: ✅
selber ungeplant auch einschlafen: ✅
von der Kindsmutter geweckt und rausgeworfen werfen, weil das Kind sich übers Babyfon beschwert hat, dass der Papa zu laut schnarcht und sie nicht schlafen kann: ✅

Die Zweijährige singt manchmal mit Freude "Immer wenn ich traurig bin, trink ich einen Korn". Wer hat ihr das nur wieder beigebracht...

Jedenfalls, Abendessen.
Das Kind Pult fröhlich ein paar Körner aus dem Brot und wirft die in ihr Glas.
"Ich trink jetzt ein Korn!"
Die Eltern sind dann nach zwei Sekunden Ladezeit lachend unterm Tisch verschwunden.

Touché.

Später beim gleichen Essen, die Kurze schnappt sich eine Scheibe Brot.
K: "Guck Papa!"
P: "Ein Brot?"
K: "Nein, das ist ein Igel!"
Mama, ganz trocken von der Seitenlinie: "...und der wohnt jetzt hier."

Es hat endlich geschneit, die Zweijährige hat sich gefreut wie n Schneemonster.

Beim Schneemenschbauen gefragt: "Was fehlt denn noch?"
"Nippel!"

Und so entnahm das Kind dem Schneemensch eine Rippe und formte daraus zwei Nippel.

Hier sind echt alle Banane. 🙃

Abendessen.

Die Zweijährige lehnt sich zu Mama rüber: "Guck mal, was ich in meinem Ohr hatte"
Mama: "Ja, danke, das möchte ich nicht."
Kind lehnt sich enttäuscht zurück und pupst, guckt dann rüber: "Mama, was macht die Sheila da?"
Alle gucken zur Katze, die guckt genervt zurück, weil sie ungern beobachtet wird, wenn sie sich mitten im Wohnzimmer den Hintern sauberleckt.
Ich sterbe fast vor Lachen, das Kind kommentiert das mit "Mama, der Papa kackert wie ein Huhn!"

SitCom + Truman Show, ey.

Elterngespräch in der Kita.
Die Erzieherin hat mit großem Amüsement erzählt, dass das Kind (im Dezember) draußen auf dem Spielplatz in voller Lautstärke "Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum, die Oma hängt am Gartenzaun" angestimmt hat. Auf Nachfrage kam dann "Der Papa hat mir ein Quatschlied beigebracht!"
Außerdem hat sich die Stufenleitung schlappgelacht, als erzählt wurde, dass die Kurze "Immer wenn ich traurig bin, trink ich einen Korn" singt.

*macht mal einen Haken bei "Premium Erziehung"*

Damit hier nicht der Eindruck von "Hier ist alles super" einsteht - wir haben viel Spaß mit der Zweijährigen, aber es gibt auch (gerade momentan) viele Momente, die nicht gerade Instagram-Bilderbuch sind...
Gerade so die letzte Stunde vor dem Einschlafen... auf die könnt ich in den letzten Wochen echt gut verzichten. Jeden Abend großes Gekasper mit umziehen, Windelwechsel, Zähne putzen etc.
Dazu ist jetzt seit zwei Wochen auch noch so klassisch Trotzphase gekommen. Entspannt sind wir grad nicht.

Manchmal wüsste ich wirklich gern, wieviel wir falsch machen, was einfach "normal" bzw "Charakter" ist.
Kindererziehung ist ja so ein Thema, wo quasi jeder ne Meinung, aber kaum einer ne Ahnung von hat. Jedes Kind ist anders, und bei vielen Sachen handelt man einfach unglaublich intuitiv (nicht zwingend im positiven Sinne).
Wenn man sich früher mal gesagt hat "Das hat mich an meinen Eltern genervt, so werde ich nie" - wartet ab, bis ihr Kinder habt. Da kommt soviel von früher hoch...

Heute gehen wir mit der Zweijährigen an der Halde spazieren, zum auspowern. Buggy mit dabei, falls benötigt.

Well well... der Hauptweg war echt voll, also bei erster Gelegenheit nen anderen Weg. Der wurde recht schnell schlammig. Und noch mehr. Und es ging nur rauf, nicht mehr runter. Und mit Buggy wurde schwieriger. Irgendwann am Hang runter, Schuhe nass, durch Loch im Zaun, Brennnesselfeld...

Immerhin waren wir erfolgreich. Eltern ausgepowert. Kind singt fröhlich Lieder. AAAAAHHH 😁🙃😬🤗

Die Frau, die Ohren wie ein Luchs und einen Schlaf wie eine Katze hat, schläft direkt neben dem Babyfon.
Letzte Nacht ist sie von einem leisen Seufzen neben sich aufgewacht.
Die Zweijährige hatte sich erfolgreich (im Schlafsack!) aus ihrem Bett geschoben, war (im Schlafsack) bis zur Tür gelaufen, hat die aufgemacht, und hat sich auf unser Bett auf Mamas Kopfkissen gelegt. All das, ohne das Babyfon auszulösen (das empfindlich wie ein Stasi-Mikro ist) oder uns zu wecken.

Echt spooky^^

Wenn das Kind nachts um halb zwei aufwacht, jetzt gerne runter gehen will um ein Brot zu essen, denn die Lena in ihrem Buch hat das auch gemacht, und überhaupt würde sie jetzt gerne raus und auf keinen Fall schlafen, und sie möchte sich gerne unterhalten.
Genau so hab ich mir meine Urlaubstage vorgestellt...

Seit sie Zweijährige sich selber die Hände waschen kann haben wir einen Wasserverbrauch wie eine Nestlé-Fabrik...

Die Zweijährige möchte keine Windel mehr.

Status: Die Waschmaschine hat sich gewerkschaftliche organisiert, fordert eine Verdopplung des Gehalts sowie die Abschaffung der 112-Stunden-Woche. Sie hat außerdem einen Antrag auf Reha eingereicht.

Auffem Bett liegen und übers Babyfon zuhören, wie die Zweijährige im Bett die Mama fragt "Was ist die kleine Seele?" und vor Liebe fast zerschmelzen... und die Mama erzählt, dass das der Ort ist, wo alle Gefühle sind, traurig, glücklich, wütend... und das Kind ganz trocken fragt "Ist Sonntag auch ein Gefühl?"

Die Zweijährige hat einen olympischen Wettbewerbstrieb... halbe Stunde Diskussion, weil sie nicht aufs Klo will...
Aber wenn du aufspringst und rufst "Ich geh zuerst aufs Klo!" - zack, Warp 10, und weg isse.
Kinder sind einfach merkwürdige Dinger ^^

Unsere Kurze hat frustriert zur Kenntnis genommen, dass der große Haufen Schnee im Garten so gut wie abgetaut ist - obwohl sie einen Stock reingesteckt hat!!!

Sie hat das aber schnell überwunden und gefragt, wann wir das Planschbecken aufbauen.

Die Zweijährige hat den Sperrbildschirm vom iPhone geDDOSt... olle Hackerkids.

In der Kita haben bei zwei Gelegenheiten Kinder unserer Kurzen sagen wollen, dass sie "was nicht richtig macht" ("Du ist gar nicht richtig kostümiert" (weil Kostüm geschneidert, nicht Hochglanz-geshoppt), "Das ist kein Freundebuch" (die Kurze hat irgendwas gebastelt und das Freundebuch genannt)).
Hat unser Monster jedes Mal pariert mit "Du hast doch einfach keine Ahnung" 😁
Läuft bei ihr mit dem Selbstvertrauen...

Tag 2 der Quarantäne, liege mit der Zweijährigen auf dem Boden und male.
Mache aus Spaß Schnurrgeräusche wie unsere Katze, die Kurze wirft sich auf meinen Rücken, kuschelt mich und sagt "Ja, ich versteh dich süßer Papa!"

Möglicherweise brauche ich jetzt Diabetes-Medis...

Oh man. Der Versuch Ostereier zu malen ist phänomenal gescheitert und dann etwas eskaliert.

Hab ich mal erzählt, wie sehr ich den Kunstunterricht früher gehasst habe?

Wenn die Zwergin davon jemals was in der Kita nachmalt ist uns der Termin beim Kinderpsychotherapeuten echt sicher...

Das Gesundheitsamt hat grade die Quarantäneanordnung für unsere Mini vorbeigebracht.
Wo denn unsere Tochter sei, und warum ein anderes Kind zu Besuch sei...

Ich mein, gut, wer rechnet auch mit einem Mädchen ohne Tussikram in einem blauen Star Wars T-Shirt -.-

Aber die Kurze ganz trocken "Aber ich bin doch die $Name! Kannst du mich nicht sehen?"

Die besten Freunde haben ein Care-Paket mit Nervennahrung und Geschenken vorbeigebracht ♥ ♥
Die Mini hat sich n Keks gefreut, auch wenn sie nicht raus durfte, und ist jetzt mit ihrem neuen Buch direkt ins Bett verschwunden 😎

Heute erster Tag ohne Quarantäne.
Kita, yay \o/
Rausgehen, yay \o/

Eltern so: "meeeh warum klingelt der Wecker so früh"
Kind so: "Ja, ich möchte in die Kita, aber ich möchte nicht aus dem Bett raus, ich möchte hier liegenbleiben"

Liebe Tochter, ich versteh dich soooo sehr ^^

Die Tochter nutzt zum Zeigen auf Dinge statt dem Zeige- konstant den Mittelfinger, und ich bin mir nicht sicher, ob ich das falsch finde 🖕

Die Zweijährige marschiert durch den Garten und singt lauthals "Die Mama hat nicht gekokst, die Mama hat nicht gekokst"...

"Auf der Spielstraße darf man keine Elefanten knicken."

In Gegenwart der Zweijährigen werde ich minütlich weiser...

Sollte ich jemals gedacht haben, dass ich ein grundsätzlich ruhiger und gemütlicher Mensch bin, den man nicht so schnell auf die Palme bringen kann, dann straft mich die Zweijährige immer wieder Lügen.
Kinder haben echt ein unbeschreibliches Talent, einem unbekannte Knöpfe zu drücken... Ich hatte gehofft, da etwas weniger wie mein Vater zu sein 😑

Auf dem Spielplatz mit dem Mini-Monster:
"Guck mal, jetzt sind keine anderen Kinder mehr da. Die letzten sind eben gegangen."
"Aber nein, Mama. WIR sind die letzten!"

Versenkt von einer Zweijährigen.

Follow

Wenn ich das heute aufgenommen hätte, mit welcher Empörung die Zweijährige heute festgestellt hat, dass ihre Spielküche keine Spülmaschine hat...
Könnte ich ihr später super das Konzept von Privilegien erklären ^^

Die Frau hat der Zweijährigen beim Schlafengehen vorhin von unserem Mallorca-Urlaub erzählt (vor so 10 Jahren, nein, kein Ballermann)
Mini fragte dann, ob das schon lange her ist - ja - und wo sie da war, in Mamas Bauch?
"Nein, dich gab es da noch gar nicht, nirgendwo"
"Ach, dann war ich vielleicht im Kofferraum?"

Und jetzt hab ich fast das Kind durchs Lachen geweckt 😁😁😁😁

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community