Follow

okay, der quelltext für die iOS-version von luca ist da. ich lasse jetzt alles andere stehen und liegen und schaue mal rein.

okay. die app strotzt nur so von RxSwift und abhängigkeiten, es gibt code von StackOverflow und auch sonst sieht die app so aus, wie die, die besagter vorgänger bei uns hinterlassen hat :(

gitlab.com/lucaapp/ios

es gibt jede menge forced unwrapping — das ist nicht gut, weil das eine regelmässige ursache für crashes ist, mit dem `ServiceContainer` gibt es quasi ein gottobjekt als singleton und durch RxSwift scheint mir die wartbarkeit der app eher eine herausforderung zu sein

okay, kleinscheiss: String hat ein computed property namens isEmpty. Und UITextField hat ein property namens text und das ist ein Optional<String>. wozu braucht es diese extension auf UITextField? es riecht einfach komisch, wenn so kleinscheiss schon nicht stimmt :(

nächste stelle, die von stackoverflow kopiert wurde, dieses mal aber ohne entsprechenden hinweis:

stackoverflow.com/questions/22

aber ja, lizenzverstöße gab es schon bei der android-version

dazu kommt, dass die app den flow auf den ersten blick komplett auf View-ebene mit ViewControllern abbildet — das ist schlechter stil, weil ein ViewController kontrolliert die (sichtbare) View und ist nicht für den flow zuständig. es ist einfach so viel kleinkram, der da nicht stimmt und stinkt :(

gutes beispiel dafür: im LaunchViewController wird ein modaler, bildschirmfüllender UIViewController erzeugt. WARUM?!

oder hier, diese extension auf Array: so sachen deuten für mich einfach darauf hin, dass jemand lieber sachen selbst baut, anstatt einfach mal die nase in die doku zu stecken: für genau diesen fall gibt es compactMap, das muss man nicht selbst bauen mit einem filter und einem forced unwrap

ob das tatsächlich fachlich alles niet- und nagelfest ist, kann ich nicht beurteilen, da müsste ich mich mal wacher eingehender mit befassen. das waren jetzt nur so ein paar erste eindrücke. auf mich wirkt die app einfach irgendwie fix zusammengestöpselt, wobei erfahrene entwickler*innen gefehlt haben.

das ist witzig, weil luca in den ausgeschriebenen stellen was von "hohem qualitätsansprüchen" schreibt. zumindest die iOS-app entspricht absolut keiner hohen qualität.

@zeitschlag welcher Vorgänger? Die Android App? Oder CWA?

@schmorp jemand hat vor eineinhalb jahren bei meinem arbeitgeber gekündigt. deshalb habe ich dann bei dieser firma angefangen. dieser vorgänger.

@zeitschlag hat sich jemand schon mit dem Android code befasst?

@MaSven ja, da hatte ich letztens hier was gesehen, müsste ich aber selbst suchen. soweit ich mich erinnere, kam sie auch nicht sonderlich gut weg

@zeitschlag Danke für den Einblick. Ich lass mal einen Follow da um ggf. weitere nicht zu verpassen.

Sign in to participate in the conversation
chaos.social

chaos.social – a Fediverse instance for & by the Chaos community